Luxemburg

22. November 2021 16:57; Akt: 22.11.2021 18:29 Print

Die Kasematten sollen 2022 wieder öffnen

LUXEMBURG – Aufgrund von Renovierungsarbeiten sind die Bock Kasematten derzeit geschlossen. Zur Saison 2022 sollen die Arbeiten abgeschlossen sein.

storybild

Die Bock Kasematten ziehen jährlich etwa 100.000 Besucher an. (Bild: Editpress/© 2017 Julien Garroy / Editpress)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Bock Kasematten und die Bastion Beck in Luxemburg werden in der Tourismussaison 2022 wieder für die Öffentlichkeit zugänglich sein. Dies geht aus der Antwort von Kulturministerin Sam Tanson (Déi Gréng) auf eine parlamentarische Anfrage hervor.

Demnach würden derzeit Renovierungsarbeiten durchgeführt. Im März sei festgestellt worden, dass einige Bereiche und Geländer nicht mehr den aktuellen Sicherheitsnormen und den Empfehlungen der Unesco entsprächen.

Die Kasematten sind in den Fels geschlagene Galerien aus dem 17. Jahrhundert und dienten der Verteidigung. Auf etwa 23 Kilometern bildeten die Gänge auf mehreren Ebenen ein Verteidigungssystem der Stadt Luxemburg, das knapp 1000 Soldaten mit ihren Waffen, Pferden und Kanonen Platz bot. 1994 nahm die Unesco «Luxemburg, Altstadt und Festungsanlagen», einschließlich der Kasematten, in die Liste des Weltkulturerbes auf.

(L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.