In Luxemburg

25. Februar 2020 09:26; Akt: 25.02.2020 09:32 Print

Die «mKaart» wird am 1. März nicht überflüssig

LUXEMBURG – Der kostenlose ÖPNV in Luxemburg rückt immer näher. Das heißt aber nicht, dass Nutzer sich von ihrer «mKaart» trennen sollten.

storybild

Die mKaart sollte nicht unbedingt weggeworfen werfen. Sie kann noch zahlreiche Anwendungen finden.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ab dem 1. März ist der öffentliche Verkehr in Luxemburg kostenlos. Bus-, Bahn- und Tramnutzer brauchen also keine Fahrkarte mehr. Was passiert dann mit der «mKaart»? Ist sie ab dem 1. März nutzlos? Die Antwort darauf lautet: Nein.

«Es können verschiedene Produkte mit der mKaart genutzt werden», erklärt eine Sprecherin des Mobilitätsministeriums. Sie könne weiterhin für den Kauf von Fahrkarten für das In- und Ausland in der ersten Klasse genutzt werden. Auch grenzüberschreitende Fahrscheine könnten auf die Karte geladen werden.

Weitere Dienstleistungen können mit der Karte genutzt werden: Dazu zählen der Zugang zu P+R-Parkplätzen, die Fahrradboxen «mBox» und die Ladestationen «Chargy» für Elektroautos. Desweiteren ist die «mKaart» gültig für das Angebot Carsharing «Flex» der Bahn sowie für das Fahrradleihsystem «Vël'Ok» im Süden des Landes.

(jw/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Den Tramp am 25.02.2020 17:44 Report Diesen Beitrag melden

    Aber das aktuelle Guthaben verfällt??????

  • Gr-System am 25.02.2020 22:00 Report Diesen Beitrag melden

    Man könnte auch den Barcode vom Supermarkt hinten kleben und Punkte sammeln damit. Oder als Unterleger für den wackelnden Mittagstisch. Aber wenn ich daran denke was das M-System Unsummen gekostet hat....

Die neusten Leser-Kommentare

  • Gr-System am 25.02.2020 22:00 Report Diesen Beitrag melden

    Man könnte auch den Barcode vom Supermarkt hinten kleben und Punkte sammeln damit. Oder als Unterleger für den wackelnden Mittagstisch. Aber wenn ich daran denke was das M-System Unsummen gekostet hat....

  • Den Tramp am 25.02.2020 17:44 Report Diesen Beitrag melden

    Aber das aktuelle Guthaben verfällt??????