Schueberfouer 2019

09. August 2019 07:03; Akt: 09.08.2019 07:07 Print

Die Riesen-​​Achterbahn in der Hauptstadt wächst

LUXEMBURG – Bald ist es wieder so weit! Die nächste Schueberfouer findet vom 23. August bis zum 11. September statt. Die Vorbereitungen sind bereits in vollem Gange.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Es ist ein Hin- und Her von Lastwagen, es wird gehämmert und geschraubt. Auf dem Glacis sind die Vorbereitungen der diesjährigen Schueberfouer bereits seit einer ganzen Woche in vollem Gange. Den Handwerkern bleiben nur noch zwei Wochen, um aus einer Baustelle ein Paradies für Nervenkitzel zu machen. Die diesjährige Schueberfouer findet vom 23. August bis zum 11. September statt.

Am Donnerstag war der Aufbau der verschiedenen Stände bereits weit fortgeschritten. «Wir kommen gut voran und befinden uns in der letzten Phase», freut sich Restaurantbetreiber und Stammteilnehmer Patrick Weyrich. Bereits seit 72 Jahren bedient das Restaurant An der Flesch die Gäste auf dem Volksfest.

Auch die neue Attraktion Alpina Bahn nimmt langsam Gestalt an. Von unten können Passanten den Aufbaufortschritt der größten und längsten mobilen Achterbahn der Welt verfolgen. Mit einer Höchstgeschwindigkeit von bis zu 80 Stundenkilometern und einer Schienenlänge von etwa 1,2 Kilometern schießen die Wagen auf Höhen von bis zu 30 Metern. Außerdem können sich die Besucher auf insgesamt 250 Stände freuen, darunter 16 Süßwarenstände und 13 Restaurants.

Bei der diesjährigen Ausgabe der Schueberfouer gibt es drei Neuheiten: Während auf die Adrenalin-Junkies das Techno Power- und das Transformer-Karussell warten, können sich die Kleinen auf das Crazy Clown-Karussell freuen.

(th/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Sinnfrei am 09.08.2019 09:20 Report Diesen Beitrag melden

    Hat schon mal jemand den CO2 Footprint des ganzen Spektakels inclusive Transport berechnet ?

    einklappen einklappen
  • Aender am 09.08.2019 17:09 Report Diesen Beitrag melden

    Sieht eher Harmlos aus, kein Loopiong keine Schraube, eher etwas für Kids.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Aender am 09.08.2019 17:09 Report Diesen Beitrag melden

    Sieht eher Harmlos aus, kein Loopiong keine Schraube, eher etwas für Kids.

  • Sinnfrei am 09.08.2019 09:20 Report Diesen Beitrag melden

    Hat schon mal jemand den CO2 Footprint des ganzen Spektakels inclusive Transport berechnet ?

    • tom420 am 09.08.2019 11:30 Report Diesen Beitrag melden

      Nö warum ?

    einklappen einklappen