Volksfest in Luxemburg

17. August 2018 12:55; Akt: 17.08.2018 14:44 Print

Die Schueberfouer lockt mit neuen Attraktionen

LUXEMBURG – Der Startschuss zur 678. Schueberfouer fällt am kommenden Donnerstag auf dem Glacis. Im Vergleich zum Vorjahr wird sich einiges auf dem Fest ändern.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema

Etwas kleiner, nicht weniger attraktiv und besser zugänglich: Mit diesem Konzept soll die 678. Auflage der Schueberfouer ab dem 23. August 20 Tage lang möglichst viele Besucher aus nah und fern nach Luxemburg-Stadt locken. Die Messe muss sich in diesem Jahr erstmals der Strecke der Tram anpassen, die das Volksfest über die Haltestelle am Theater bedient. Dadurch verkleinert sich das Festgelände von 4,61 auf 4,44 Hektar.

Zwei neue Hauptadern, die parallel zueinander auf dem Fest verlaufen und zum Riesenrad führen, sollen trotz der Verkleinerung der Fläche garantieren, dass die Zahl der Schausteller in etwa gleich bleibt. Unter den Attraktionen aus Luxemburg, den drei Nachbarländern und den Niederlanden können Erwachsene Nervenkitzel auf 23 Fahrgeschäften erleben, 20 weitere eignen sich für Kinder. Dazu kommen 69 Stände, die Spiele anbieten. Für das leibliche Wohl sorgen zahlreiche Getränkestände und Imbissbuden, die sowohl Herzhaftes als auch Süßes anbieten.

Bessere Anbindung

Auch die 2018er-Ausgabe der Schueberfouer glänzt mit einigen Neuheiten. «Im Vergleich zu anderen Volksfesten in Europa, haben wir das Glück Schausteller aus mehreren Ländern einladen zu können», erklärt Marc Weydert von der Stadt Luxemburg und ergänzt: «In diesem Jahr kommen zwei neue Attraktionen aus Belgien und jeweils eine aus Frankreich und Deutschland nach Luxemburg.» Eine davon ist der 18 Meter hohe «Tower Jump», den auch Kinder in Begleitung von Erwachsenen wagen dürfen.

Die wichtigste Neuerung ist aber zweifelsohne die Straßenbahnanbindung, durch die «die Anfahrt zur Schueberfouer erheblich erleichtert wird», wie die Luxemburger Bürgermeisterin Lydie Polfer sagt: «Sie bedient sämtliche Parkplätze auf dem Kirchberg. Insgesamt 2500 Parkplätze warten am Auchan Kirchberg auf die Festbesucher, 1353 an der Luxexpo, 294 Plätze an der Coquee und 600 weitere an der Place de l'Europe. Zudem pendeln Shuttles vom P&R Bouillon, vom P&R Luxemburg-Süd und vom Parkplatz des Stade Josy Barthel zum Fest und zurück. Die Tiefgarage unter dem Theater bleibt während der Messe geschlossen, die Stellplätze am Limpertsberg sind bis 1 Uhr in der Frühe kostenpflichtig.

(jw/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.