In Luxemburg

11. September 2019 18:04; Akt: 11.09.2019 18:22 Print

Die Spielsachen auf der Schueberfouer sind sicher

LUXEMBURG – Die Kontrollen der Marktüberwachung haben nur formale Verstöße zu Tage gefördert. Richtig gefährlich war keiner der Testgegenstände.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Jedes Jahr werden von Mitarbeitern des Luxemburgischen Institut für Normung, Zulassung, Sicherheit und Qualität von Produkten und Dienstleistungen (ILNAS) Kontrollen auf der Schueberfouer und im Großhandel durch. Die überwiegende Mehrheit der nicht konformen Produkte, die von Agenten entdeckt wurden, waren formale Verstöße, wie z.B. Verstöße gegen Kennzeichnungen oder Dokumentation, sagte die Regierung in einer Erklärung. Diese Produkte stellen daher kein Risiko für den Endverbraucher dar.

Insgesamt 14 Artikel, darunter Laserpointer und spielzeugähnliche Feuerzeuge, wurden als nicht konform erkannt. Sie wurden aus dem Verkauf genommen und von den Ständen entfernt.

Bei den jährlichen Kontrollen achten die Mitarbeiter des ILNAS besonders auf Neuheiten, wie z.B. Glitzerspielzeug. Der Verbraucherschutz stehe dabei an erster Stelle, wie die Regierung betont.

(pp/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Danny am 11.09.2019 20:07 Report Diesen Beitrag melden

    Danke für die Info. Heute ist schon der letzte Tag.

  • Léon am 11.09.2019 20:21 Report Diesen Beitrag melden

    En théorie

Die neusten Leser-Kommentare

  • Léon am 11.09.2019 20:21 Report Diesen Beitrag melden

    En théorie

  • Danny am 11.09.2019 20:07 Report Diesen Beitrag melden

    Danke für die Info. Heute ist schon der letzte Tag.