Karneval in Luxemburg

23. Februar 2020 16:53; Akt: 23.02.2020 16:53 Print

Diekircher Kavalkade feiert 150-​​Jähriges

DIEKIRCH – 1870 wurde zum ersten Mal in der luxemburgischen Gemeinde Karneval gefeiert. 150 Jahre später stößt das Fest immer noch auf viel Begeisterung.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Kavalkade in Diekirch startete am Sonntag trotz grauem und kaltem Wetter mit einem zwei Kilometer langen, farbenfrohen Umzug im Herzen der Nordstadt. Tausende von Schaulustigen wohnten dem Spektakel in dicke Kostüme eingepackt bei.

Die Diekircher Kavalkade feierte dieses Jahr ihr 150-jähriges Bestehen. Technisch gesehen war es aber erst der 41. Umzug. Der erste fand jedoch im Jahr 1870 statt, vor genau 150 Jahren. Zahlreiche Familien waren auch diesen Sonntag wieder mit von der Partie. Die Karnevalisten hatten sechs Tonnen Süßigkeiten besorgt, die sie von den aufwendigen Wagen vor allem den jungen Zuschauern entgegen warfen.

Die Jugendlichen aus dem Norden und anderswo kamen in ganzen Gruppen. «Wir haben einen Bus gemietet, um alle zusammen zu kommen», lächelt Tiago, 29, der sich als Hund verkleidet hat. «So machen wir das jedes Jahr».

(Séverine Goffin/ L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.