Sex-Krankheit

11. Juli 2019 17:31; Akt: 12.07.2019 16:11 Print

Impfung gegen HPV wird in Luxemburg empfohlen

LUXEMBURG – Im Großherzogtum wurde die Liste der empfohlenen Impfstoffe überarbeitet. Zudem sollen die Patienten künftig besser informiert werden.

storybild

Luxemburg hat einen Universalimpfstoff hinzugefügt. (Bild: Editpress/Herve Montaigu )

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Regierungsrat hat am Donnerstag einige Änderungen an der Liste der empfohlenen Impfungen vorgenommen. Die wichtigste Neuerung besteht darin, dass der Impfstoff gegen die Infektion mit dem Humanen Papillomvirus (HPV) in gleicher Weise wie Tuberkulose oder Keuchhusten empfohlen wird. HPV ist eine sexuell übertragbare Krankheit. Der Impfstoff sei umso wirksamer, wenn er vor dem ersten Geschlechtsverkehr verabreicht wird.

Die neue Bestimmung sieht auch die Einführung von klareren Kennzeichnungen der Impfstoffen vor. Die Nutzer sollen dadurch besser informiert werden.

Außerdem wurde beschlossen, zwischen Impfstoffen zu unterscheiden, die für Menschen aus Risikogruppen empfohlen werden, und solchen, die für Auslandsreisen sinnvoll sind.

(L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.