Sicherheit in Luxemburg

02. Dezember 2021 09:16; Akt: 02.12.2021 09:16 Print

Differdingen setzt nicht mehr auf private Securitys

DIFFERDINGEN – Die Stadt wird den Vertrag mit der privaten Sicherheitsfirma GDL Security nicht verlängern und zukünftig auf städtische Sicherheitsbeamte setzen.

storybild

Die privaten Sicherheitskräfte von GDL Security gehören auch in Differdingen bald der Vergangenheit an. (Bild: Editpress/Fabrizio Pizzolante)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Erweiterung der Aufgaben von städtischen Sicherheitsbeamten soll Anfang 2022 auf nationaler Ebene bestätigt werden. Im Zuge dessen hat die Stadt Differdingen beschlossen, ihren Vertrag mit der privaten Sicherheitsfirma GDL Security, der seit fast vier Jahren lief und am 31. Dezember 2021 endet, nicht zu erneuern. Zwei Sicherheitskräfte waren von Montag bis Sonntag mit einem Auto für die Schließung der Parks und für Kontrollgänge sowie Streifenfahrten zuständig.

Die Stadt will «in die städtischen Bediensteten investieren», so Bürgermeisterin Christiane Brassel-Rausch. Auf private Wachleute würde nur noch gelegentlich zurückgegriffen werden. Die Stadt Luxemburg hatte ihre Entscheidung bereits vor einigen Wochen bekannt gegeben, den Vertrag mit G4S, der am 15. November auslief, nicht zu verlängern.

Die privaten Sicherheitskräfte werden jedoch weiterhin von den Gemeinden für punktuelle Aufträge in Anspruch genommen, insbesondere im Rahmen der CovidCheck-Kontrollen auf Weihnachtsmärkten oder anderen Veranstaltungen.

(nm/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Valchen am 02.12.2021 10:41 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gielen Männercher?! Top! :—//

Die neusten Leser-Kommentare

  • Valchen am 02.12.2021 10:41 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gielen Männercher?! Top! :—//