Grossregion

02. September 2020 12:36; Akt: 02.09.2020 18:16 Print

EDF meldet Zwischenfall in AKW Cattenom

CATTENOM – Aufgrund von Fehlfunktionen musste Block drei des französischen Atomkraftwerks nahe der luxemburgischen Grenze abgeschaltet werden.

storybild

Seit 1986 ist das AKW in Cattenom am Netz. (Bild: EDF)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Das Atomkraftwerk in Cattenom nahe der luxemburgischen Grenze hat der französischen Behörde für nationale nukleare Sicherheit einen Zwischenfall der Stufe eins gemeldet, der am Mittwochmorgen auch an den Großherzoglichen Feuerwehr- und Rettungskorps (CGDIS) weitergeleitet wurde. Demnach trat das Problem in der Nacht von Freitag auf Samstag auf der Ebene der Produktionseinheit drei auf.

Nach Angaben des Kraftwerksbetreibers Électricité de France (EDF), haben die Teams Block drei des Atomkraftwerks abgeschaltet. Aufgrund von anderen Wartungsarbeiten sollte der fragliche Reaktor nach EDF-Angaben ohnehin am vergangenen Wochenende abgeschaltet werden.

Keine Auswirkungen auf die Sicherheit der Anlage

Inzwischen sei die Fehlfunktion behoben worden, die Diagnose und Reparatur abgeschlossen. Da die vorgeschriebene Frist für die Wartungsarbeiten überschritten gewesen sei, war das Werk verpflichtet, über den Vorfall zu informieren. Die EDF versichert allerdings, dass es «keine Auswirkungen auf die Sicherheit der Anlagen» gegeben habe.

Die internationale Bewertungsskala für nukleare Ereignisse (INES-Skala) sieht sieben Stufen vor: Von Störung (1), Störfall (2), ernster Störfall (3), Unfall (4), ernster Unfall(5), schwerer Unfall (6) bis hin zum katastrophalen Unfall (7).

(th/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • The Masked Knadderer am 02.09.2020 14:43 Report Diesen Beitrag melden

    in der Nacht von Freitag auf Samstag ist es passiert und die melden uns das erst heute morgen geht es nicht früher oder wollte EDF den Vorfall vertuschen. Ich sag nur weg mit dem Dreck. AKW abschalten.

Die neusten Leser-Kommentare

  • The Masked Knadderer am 02.09.2020 14:43 Report Diesen Beitrag melden

    in der Nacht von Freitag auf Samstag ist es passiert und die melden uns das erst heute morgen geht es nicht früher oder wollte EDF den Vorfall vertuschen. Ich sag nur weg mit dem Dreck. AKW abschalten.