Leben in Luxemburg

15. Oktober 2018 16:44; Akt: 15.10.2018 17:31 Print

Ein kleiner Zuwachs für den Mindestlohn

LUXEMBURG - Der Mindestlohn und der «Revis» sowie die Beihilfe für schwerbehinderte Menschen steigen zum 1. Januar 2019 um 1,1 Prozent.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Einen Tag nach der Wahl hat die Luxemburger Regierung eine gute Nachricht für alle mit geringerem Gehalt. Zum 1. Januar 2019 werden der Mindestlohn sowie die sozialen Beihilfen (Revis) um 1,1 Prozent steigen. Ein zusätzlicher Schub nur wenige Wochen nach der Indexierung. Bereits seit dem 1. August erhalten Beschäftigte und Rentner automatisch 2,5 Prozent mehr Geld.

Die OGBL fordert derweil eine Erhöhung des Mindestlohns (derzeit 2048,54 Euro brutto) um satte zehn Prozent. Vor einem Jahr hatte bereits Jean-Claude Reding, Präsident der Arbeitnehmerkammer CSL, eine solche Forderung geäußert. «Auch wenn der Mindestlohn aus europäischer Sicht hoch erscheinen mag, trägt er in Luxemburg nicht dazu bei, das Armutsrisiko zu senken.»

(nc/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Aender am 15.10.2018 18:02 Report Diesen Beitrag melden

    Und die Rentner bleiben wieder aussen vor. Das wird mit Gambia 2 wohl noch schlimmer werden.

  • oli am 16.10.2018 06:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Oohh Aender

Die neusten Leser-Kommentare

  • oli am 16.10.2018 06:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Oohh Aender

  • Aender am 15.10.2018 18:02 Report Diesen Beitrag melden

    Und die Rentner bleiben wieder aussen vor. Das wird mit Gambia 2 wohl noch schlimmer werden.