Luxemburger Handel

10. Mai 2019 11:42; Akt: 10.05.2019 11:43 Print

Ein Vier-​​Sterne-​​Menu für Hunde und Katzen

OBERWORMELDINGEN – Das Unternehmen Oasis-Shadrin will seinen Versandhandel und sein Lager ins Großherzogtum zurückbringen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der ehemalige Handballer Olivier Shimpf wurde zum Huskyzüchter, nachdem er aufgrund einer Verletzung gezwungen war, seine Karriere zu beenden. Mit seinen Rassehunden gewann der Elsässer später viele internationale Wettbewerbe, machte Schlittenexpeditionen, stand aber vor einem Problem.

«Ich konnte nicht die richtigen Futtermittel finden, um sie optimal zu ernähren. Also habe ich meine eigenen Marken entwickelt», erklärt der Gründer und Geschäftsführer des Unternehmens Oasis Shadrin, das er nach seinem verstorbenen Hund benannt hat. «Der erfolgreichste Husky aller Zeiten», wie Shimpf sagt.

Rückkehr nach Luxemburg

Er und sein Team kreieren Tiernahrung, die sehr fleischreich ist. Die Rohstoffe kommen aus Europa, das Futter wird in Frankreich, Belgien und der Tschechischen Republik hergestellt. Seit 2008 ist die Firma in Luxemburg ansässig. Am kommenden Freitag eröffnet das Unternehmen in Oberwormeldingen ein 1000 Quadratmeter großes Lager mit einem angeschlossenen Direktverkauf. Eine neue, vierte Marke wird ebenfalls eingeführt.

Innerhalb der kommenden zwei Jahre soll das komplette Lager sowie der Versand aus der Tschechischen Republik in das Großherzogtum zurückgeführt werden.

(Mathieu Vacon/L´essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.