Schwimmen in Luxemburg

23. Juni 2020 19:04; Akt: 23.06.2020 19:06 Print

«Ein Vorgeschmack auf die Sommerferien»

DIFFERDINGEN – Das gute Wetter am Feiertag waren die ideale Kombination, um Besucher ins Schwimmbad zu locken.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

«Ich wage zu behaupten, dass es besser ist, jetzt nach dem Lockdown im Schwimmbad zu sein, weil wegen der Einschränkungen deutlich weniger Menschen hier sind. Es ist vor allem meine Tochter, die die Schwimmbäder voll ausnutzt», sagte Joana (35), die mit ihrer zweijährigen Tochter Amy aus Monnerich kam, um den Nachmittag im Freibad Aquasud in Oberkorn zu verbringen.

«Unter normalen Umständen können bis zu 1500 Besucher gleichzeitig das Freibad nutzen. Aufgrund von Hygienemaßnahmen ist die Zahl derzeit auf 350 begrenzt», sagt Élodie Schmitt, Kommunikationsmanagerin bei Aquasud. Wer kein Abonnent ist, muss online oder telefonisch einen dreistündigen Zeitraum reservieren.

«Nie mehr früh aufstehen, um sich um 8 Uhr morgens am Eingang aufzustellen. Die Bereiche auf dem Rasen sind abgesteckt, so dass jeder einen Platz zum Sitzen hat», freute sich Familie Lopes aus Rümelingen. «Es bringt frischen Wind für die Kinder, aber auch für die Erwachsenen. Es ist ein Vorgeschmack auf einen Sommerurlaub, den wir vielleicht nicht bekommen werden», erklären Sara, Vanessa und Isabela, die mit ihren vier Kindern unterwegs sind.

(Ana Martins/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.