In eigener Sache

11. Mai 2021 14:28; Akt: 11.05.2021 14:25 Print

Emmanuel Fleig wird «20 Minuten»-​​Geschäftsführer

DIFFERDINGEN/ZÜRICH – «L’essentiel»-Direktor Emmanuel Fleig übernimmt am 1. April 2022 die Geschäftsführung des Schweizer Mutterkonzerns «20 Minuten».

storybild

Emmanuel Fleig ist seit der Lancierung im Oktober 2007 Geschäftsführer von «L'essentiel» in Differdingen. (Bild: L'essentiel/Vincent Lescaut)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Emmanuel Fleig, derzeit Direktor des Differdinger Verlags Edita SA, Herausgeberin von L'essentiel, übernimmt am 1. April 2022 die Geschäftsführung der «20 Minuten»-Gruppe in Zürich. Diese umfasst die Schweizer Titel 20 Minuten, 20 minutes, lematin.ch und encore! sowie die Beteiligungen an 20 minuti/tio.ch im Tessin, Heute/heute.at in Österreich, BT in Dänemark – und L'essentiel. Er folgt auf Marcel Kohler, der sich zu diesem Zeitpunkt aus dem operativen Geschäft zurückziehen wird.

«Es ist mir eine Ehre, die Nachfolge von Marcel Kohler antreten zu dürfen», erklärt Emmanuel Fleig: «Es ist eine große Anerkennung der Arbeit und Erfolge, die das L'essentiel-Team und ich in den vergangenen knapp 15 Jahren gemeinsam erzielt haben. Ich danke Pietro Supino, dem Verwaltungsrat sowie Marcel Kohler für Ihr Vertrauen.» Pietro Supino, Verwaltungsratspräsident der TX Group, erklärt: «Wir freuen uns sehr, dass wir mit Emmanuel Fleig einen hervorragenden Marktkenner und strategischen Vordenker als Geschäftsführer gewinnen konnten. Er bringt die optimalen Voraussetzungen mit, um die Erfolgsgeschichte von 20 Minuten weiterzuschreiben.»

Emmanuel Fleig war von 2000 bis 2007 Mitglied der Geschäftsleitung des luxemburgischen Verlagshauses Editpress. In dieser Rolle begleitete er die die Lancierung von L'essentiel. Zu diesem Zweck gründeten 2007 Editpress und die damalige Tamedia (heute TX Group) das Joint Venture Edita SA als Herausgeberin von L'essentiel. Seither und bis März kommenden Jahres ist Emmanuel Fleig deren Geschäftsführer. Über seine Nachfolge wird zum gegebenen Zeitpunkt informiert werden.

(L'essentiel)