Verkehr in Luxemburg

03. Januar 2020 10:52; Akt: 03.01.2020 11:20 Print

Es bleibt bei Tempo 90 auf der A1 und A6

LUXEMBURG – Autofahrer müssen sich weiterhin an die reduzierte Höchstgeschwindigkeit auf den Autobahnen halten. Sie gilt im Berufsverkehr von 6.15 Uhr bis 9.15 Uhr.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Auf den Luxemburger Autobahnen A1 und A6 bleibt das am 3. Juni 2019 eingeführte Tempolimit von 90 Stundenkilometern im Berufsverkehr vorerst bestehen. Das teilte die Straßenbauverwaltung Ponts et Chaussées am Freitag mit. Es betrifft den Abschnitt zwischen der Grenze zu Belgien und der Anschlussstelle Kirchberg in der Zeit zwischen 6.15 Uhr und 9.15 Uhr.

Die ersten Ergebnisse der ersten Testphase waren nach Angaben der Straßenbauverwaltung «sehr ermutigend»: Der Verkehrsfluss ist homogener geworden, Spurwechsel und abrupte Bremsmanöver wurden reduziert. Der Verkehrsfluss ist insgesamt flüssiger, die Fahrzeiten und das Unfallrisiko wurden durch das Tempolimit gesenkt.

(sw/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • jean am 03.01.2020 13:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ech mengen di regierung hei gët net mi rëmgewiehlt , ween ass nach menger meenung?

  • jos Baltes am 03.01.2020 12:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    kein Lkw, keine Waren....

  • Saupreis am 03.01.2020 11:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    was für ein Blödsinn. Dadurch entsteht nur Chaos. Die sollen lieber dafür sorgen, das keine LKWs in dieser Zeit fahren.

Die neusten Leser-Kommentare

  • dusninja am 06.01.2020 18:16 Report Diesen Beitrag melden

    Holland hats doch vorgemacht, ich würde grundsätzlich auf Autobahnen nicht schneller als 100 fahren lassen und auf Landstraßen 80. Luxembourg ist flächenmäßig so klein, da reicht das locker aus.

  • Jupi am 04.01.2020 23:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Sollen mer net mat 80 fueren, dann lëft et bestëmmt nach besser. ????

  • Guter Anfang am 03.01.2020 23:41 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gute Massnahme.

  • jean am 03.01.2020 13:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ech mengen di regierung hei gët net mi rëmgewiehlt , ween ass nach menger meenung?

  • Greta Thunberg am 03.01.2020 12:53 Report Diesen Beitrag melden

    Natürlich hatt man NICHT gemessen wieviel CO2 durch diesen Schwachsinn MEHR ausgestossen wurde.

    • Geber Gas am 03.01.2020 14:36 Report Diesen Beitrag melden

      Es wird definitiv weniger ausgestossen. Weniger Bremsungen, weniger Beschleunigungen, länger konstante Geschwindigkeit in hohen Gängen.

    • Greta Thunberg am 04.01.2020 11:33 Report Diesen Beitrag melden

      @Geber Gas : Falsch, wenn ich mit konstant 90 von Steinfort bis Kirchberg unterwegs bin dann produziere ich länger CO2 (also mehr ) als wenn ich konstant 120 fahre !!

    • Dokter Professor Hawking Einstein am 06.01.2020 09:07 Report Diesen Beitrag melden

      @Greta Thutnurso: Geringere Geschwindigkeiten führen grundsätzlich zu einer Reduktion der Abgasemissionen und des Staubs aus Abrieb und Aufwirbelung. Temporeduktionen wirken sich besonders positiv aus, wenn der Verkehr dadurch fließender verläuft. Durch weniger Beschleunigungs- und Bremsmanöver werden sowohl Verbrauch und Emissionen als auch Abrieb und Aufwirbelung vermindert. .... wenn man keine Ahnung hat einfach ------ halten!

    • @EherPipialsGreta am 06.01.2020 18:20 Report Diesen Beitrag melden

      Ich mach' mir die Welt - widdewidde wie sie mir gefällt ... Hey - Pippi Langstrumpf hollahi-hollaho-holla-hopsasa.. So funktioniert das leider nicht.

    einklappen einklappen