In Luxemburg

15. September 2019 16:24; Akt: 15.09.2019 16:54 Print

«Es ist immer wieder ein Adrenalinschub»

DIFFERDANGE - Das Seifenkistenrennen verwandelte Differdingen am Sonntag in eine Rennstrecke mit einer Vielzahl ungewöhnlicher und bunter Fahrzeuge.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ilias, 14 Jahre alt, trägt Helm und Handschuhe, als er an Bord des hölzernen Alfa Romeo steigt. Er hat ihn selbst gebaut. Kurz vor 14 Uhr an diesem Sonntag hat in Differdingen das Seifenkistenrennen begonnen. Der Applaus donnerte – mit dem gebotenen Sicherheitsabstand – hinter den Strohballen. «Das ist großartig! Ich bin seit drei Jahren dabei und es ist immer ein Adrenalinschub», schwärmt der Teenager.

Kinder und Jugendliche waren kreativ. Viele Autos sind mit dem Abbild ihrer Lieblingshelden lackiert. Die 10-jährige Tasnime fährt zusammen mit ihrem Bruder und ihrer Cousine ein Spider-Man-Auto. «Meine Schwägerin und ich sind beim ersten Anlauf gescheitert», gesteht die Mutter. Das erste Auto, das sie gebaut hatten, entsprach nicht den Standards. Zum Glück sprang der Jungentreff Déifferdeng ein und stellte einen Wagen. Den bemalten die Rennfahrer dann aber noch selbst.

(Séverine Goffin/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • jimbo am 16.09.2019 11:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Dei eenzeg Sort Autorennen dei nach erlabt sollt ginn.... CO2neutral an ouni Ofgasen. dGreta geif sech freeën!!!

Die neusten Leser-Kommentare

  • jimbo am 16.09.2019 11:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Dei eenzeg Sort Autorennen dei nach erlabt sollt ginn.... CO2neutral an ouni Ofgasen. dGreta geif sech freeën!!!