Video aus Luxemburg

06. November 2018 13:57; Akt: 07.11.2018 11:30 Print

Escher Ratte schlägt Katze in die Flucht

ESCH/ALZETTE – Vom Gejagten zum Jäger: Eine kleine «Tierdoku» aus der Innenstadt von Esch/Alzette nimmt einen unerwarteten Ausgang.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Expeditionen ins Escher Tierreich: Der Youtube-Nutzer Claude Alff eine kleine «Tierdoku» in der Innenstadt von Esch/Alzette gedreht. Auf dem Clip sieht man eine Katze, die in Rue Victor Hugo eine Ratte entdeckt und glaubt, sie habe leichtes Spiel. Doch der Stubentiger hat die Rechung ohne den Wirt gemacht: Die tapfere Ratte dreht den Spieß nämlich kurzerhand um und schlägt die Katze in die Flucht.

(sw/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Karlo am 06.11.2018 16:00 Report Diesen Beitrag melden

    Dei waar firdrun am Ratelach an huet do Red-Bull gedronkt !

  • De Paul am 06.11.2018 14:39 Report Diesen Beitrag melden

    Raaten zu Esch, dat seet jo alles.....

  • EvilOlive am 06.11.2018 14:30 Report Diesen Beitrag melden

    Zu Esch sin Raaten mi grouss wei Kaatzen :-)

Die neusten Leser-Kommentare

  • Tim Thaler am 09.11.2018 05:29 Report Diesen Beitrag melden

    Das gleiche Video kann man sich auch mit Katze jagt Hund oder Auch mit Hobbit jagt Drache zusammenstellen. Man filmt eine Strasse und ladet sich die Tierszene im Internet runter. Dafür gibt es Apps.

  • jcg am 07.11.2018 11:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ech wees nët ob ëch do laachen soll. Wann d'Déieren Tollwut hun, dann fäerten së och näischt...

  • sputnik am 07.11.2018 06:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Bestimmt eine ehemalige sozialistische und nun herrenlose kanalratte die versucht die schwarze unerfahrene Katze zu verängstigen und zu verscheuchen, die dann Trotzallem im letzten Moment Zuflucht auf einem grünen Ast gefunden hat und mit einem blauen Auge davon gekommen ist.

  • Jimbo am 06.11.2018 22:07 Report Diesen Beitrag melden

    Kebap Power!!

  • @loshein am 06.11.2018 18:44 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nët nëmmen zu Esch si Raaten.Déi sinn an all Groussstied an iwerall.Géifen d'Leit nët esou Iesswueren dohier verstreeën an géif d'Gemeng méi oft Poubellen op de Stroossen eidel maan do si jo och Iesswueren drann wären der nët esou vill an de Stied.Leschte Keier wou ech duerch Groussgaass goung ass eng déck Raat am hellechten Dag aus enger Dreckskëscht erausgesprong komm.