Luxemburg

23. Februar 2021 12:51; Akt: 23.02.2021 12:59 Print

EU-​​Energielabels werden ab 1. März übersichtlicher

LUXEMBURG - Ab dem 1. März wird der Handel in Luxemburg die Haushaltsgeräte mit den neuen und einfacheren Energielabels der EU versehen.

storybild

Die neuen und übersichtlicheren Etiketten gibt es ab 1. März auf Haushalts-Elektrogeräten. (Bild: Wirtschaftsministerium)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die von der EU eingeführten Energielabel haben vielen Kunden schon bei der Suche nach energieeffizienten Geräten geholfen. Da die bisherigen Kategorien wie etwa «A+++» und «A++» kaum zu unterscheiden waren, wurden die Bezeichnungen weiterentwickelt. Ab 1. März werden diese durch eine einfachere Klassifizierung von A (effizienteste Produkte) bis G (am wenigsten effiziente Produkte) ersetzt. Außerdem wird ein QR-Code hinzugefügt, über den man Zugang zur europäischen Datenbank zur Energiekennzeichnung (EPREL) erhält.

Die neuen Etiketten gibt es vorerst auf Haushalts-Elektrogeräten wie Waschmaschinen, Wäschetrockner, Fernseher, Monitore, Kühl- und Gefrierschränke sowie Geschirrspülmaschinen. Ab dem 1. September werden auch Lampen mit den neuen Etiketten versehen. Andere Produktgruppen werden folgen, heißt es in der Mitteilung des Wirtschaftsministeriums.

Demnach haben Einzelhändler 14 Arbeitstage Zeit, um das alte Energielabel auf allen betroffenen Produkten zu ersetzen. «Das Ziel dieser Änderungen ist es, sicherzustellen, dass die Hersteller weiterhin innovativ sind und nachhaltigere und energieeffizientere Produkte einführen, die gleichzeitig dem Verbraucher zugute kommen», so das Ministerium.

(L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Immer das gleiche am 24.02.2021 19:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Also, wir müssen Strom sparen um die Umwelt zu schonen? Echt witzig wenn ich bedenke, dass mein Staubsauger, den ich 2x/Woche für 10 Minuten benutze, nur noch max. 700 Watt haben darf, während ich gezwungen werde ein Auto zu kaufen, welches alle 350 Km neu geladen werden muss und dafür 3500 Watt benötigt. Fällt euch nicht auch auf, wie wir verar...t werden?

  • jimbo am 24.02.2021 16:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    -Dat heescht „Leuchtmittel“! Froen mech awer, wei schweier et war vir A++ vun A+++ ze ennerwcheeden…. Dee mat mei + war besser, nee? Do huet wuel erem en Tëntesëffer eng Daseinsberechtegung gebrauch, oder?

  • Lampen? am 23.02.2021 18:47 Report Diesen Beitrag melden

    Lampen? Wohl eher Glühbirnen.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Immer das gleiche am 24.02.2021 19:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Also, wir müssen Strom sparen um die Umwelt zu schonen? Echt witzig wenn ich bedenke, dass mein Staubsauger, den ich 2x/Woche für 10 Minuten benutze, nur noch max. 700 Watt haben darf, während ich gezwungen werde ein Auto zu kaufen, welches alle 350 Km neu geladen werden muss und dafür 3500 Watt benötigt. Fällt euch nicht auch auf, wie wir verar...t werden?

  • jimbo am 24.02.2021 16:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    -Dat heescht „Leuchtmittel“! Froen mech awer, wei schweier et war vir A++ vun A+++ ze ennerwcheeden…. Dee mat mei + war besser, nee? Do huet wuel erem en Tëntesëffer eng Daseinsberechtegung gebrauch, oder?

  • Lampen? am 23.02.2021 18:47 Report Diesen Beitrag melden

    Lampen? Wohl eher Glühbirnen.

    • Ah sou am 24.02.2021 13:09 Report Diesen Beitrag melden

      Glühbirnen? Gibts doch gar nicht mehr. Nur noch LED-Lampen oder Energiespar-Lampen. Nix mehr mit Birnen. Das ist schon längst Geschichte.

    einklappen einklappen