Corona-Pandemie

19. Oktober 2020 14:25; Akt: 19.10.2020 14:48 Print

Fast 170.000 Tote mehr während erster Welle

LUXEMBURG – In der Europäischen Union hat es 2020 deutlich mehr Todesfälle gegeben, als in den Vorjahren. Eine Statistik zu den Todesursachen wird in zwei Jahren vorgelegt.

storybild

Besonders im Frühjahr hat es 2020 EU-weit deutlich mehr Todesfälle gegeben. (Grafik: Eurostat)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Während der ersten Corona-Welle sind in der Europäischen Union von März bis Juni 168.000 Todesfälle mehr als üblich verzeichnet worden. Diese Zahlen legte die EU-Statistikbehörde Eurostat am Montag in Luxemburg vor. Der Höchstwert wurde in der 14. Kalenderwoche vom 30. März bis 5. April registriert: 36.000 zusätzliche Todesfälle.

Erfasst wurden alle Sterbefälle aus 26 EU-Staaten, also nicht nur Menschen, die an oder mit dem Coronavirus gestorben sind. Eurostat vergleicht die Daten der Kalenderwochen 10 bis 26 mit den Durchschnittswerten der jeweils selben Zeit 2016 bis 2019.

895 Prozent mehr Tote in Bergamo

Luxemburg verzeichnete in der 13. Kalenderwoche 131 Todesfälle und in der 14. Kalenderwoche 110. Der Höchstwert im Großherzogtum geht auf die 15. Kalenderwoche mit 164 Todesfällen zurück. Das sind doppelt so viele, wie im Schnitt der Jahre von 2016 bis 2019.

Die höchsten zusätzlichen Sterbezahlen von März bis Juni verzeichnet Eurostat für Spanien, nämlich 48.000. Dahinter folgen Italien mit 46.000 und Frankreich mit 30.000. In Deutschland wurden knapp 10.000 mehr Todesfälle erfasst. Das norditalienische Bergamo, das extrem hohe Corona-Infektionszahlen hatte, verzeichnete allein in der zwölften Kalenderwoche vom 16. bis 23. März 895 Prozent mehr Todesfälle als im Durchschnitt der vorangegangenen Jahre. Eine Statistik der Todesursachen werde es erst in etwa zwei Jahren geben, sagte eine Eurostat-Sprecherin.

(sw/L'essentiel/dpa)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Kaabes am 19.10.2020 15:37 Report Diesen Beitrag melden

    ja klar und jeder ist ja auch an Covid gestorben da man ja bei jedem Verstorbenen eine Autopsie durchgeführt hat, ehrlich diese Statistiken taugen doch alle nix!

  • mp3 am 20.10.2020 07:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    @Kaabes und sie sind der experte, haben den totalen Durchblick. Sie sind Arzt, Wissenschaftler und Politiker zu gleich. Von allem Ahnung haben und doch nichtswissend. Hauptsache mal ein Kommentar reingeworfen...

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • mp3 am 20.10.2020 07:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    @Kaabes und sie sind der experte, haben den totalen Durchblick. Sie sind Arzt, Wissenschaftler und Politiker zu gleich. Von allem Ahnung haben und doch nichtswissend. Hauptsache mal ein Kommentar reingeworfen...

    • Kaabes am 21.10.2020 11:12 Report Diesen Beitrag melden

      hab ich nie behauptet, nur ihr glaubt immer blind alles, was die Medien berichten und ich hinterfrage wenigstens alles!

    einklappen einklappen
  • Kaabes am 19.10.2020 15:37 Report Diesen Beitrag melden

    ja klar und jeder ist ja auch an Covid gestorben da man ja bei jedem Verstorbenen eine Autopsie durchgeführt hat, ehrlich diese Statistiken taugen doch alle nix!