Nach Herzinfarkt

25. September 2019 11:26; Akt: 13.01.2020 10:11 Print

Félix Braz legt seine Ministerämter nieder

LUXEMBURG – Nach seinem Herzinfarkt vom 22. August kann der Grünen-Politiker seine Ämter nicht mehr ausführen. François Bausch wird neuer Vize-Premier.

storybild

François Bausch übernimmt künftig den Posten des Vize-Premierministers. (Bild: Editpress/Didier Sylvestre)

Zum Thema
Fehler gesehen?

In Luxemburg kommt es zu einer Umgestaltung der Regierung: Der bisherige Vize-Premierminister und Justizminister Félix Braz (Déi Gréng) legt seine Ämter nieder. Seine Parteikollegen Dunja Bernard und Christian Kmiotek teilten diese Entscheidung am Mittwoch mit. Braz könne seiner Arbeit in absehbarer Zeit nicht nachkommen. «Er muss sich nun voll und ganz auf seine Genesung konzentrieren und unsere Partei will ihn dabei unterstützen. Wir müssen uns deshalb neu aufstellen.»

Sam Tanson wird sich daher aus dem Ministerium für Wohnungsbau zurückziehen und Braz im Justizministerium ersetzen. François Bausch übernimmt den Posten des Vize-Premierministers. In den kommenden Wochen wollen Déi Gréng das Ministerium für Wohnungsbau neu besetzen. Wer den Posten übernimmt, teilte die Partei bisher noch nicht mit. Die Person wird dann auch für das Ressort Innere Sicherheit und Verteidigung – bisher Bausch – zuständig sein.

Zurzeit wird der Name Josée Lorsché, die derzeitige Fraktionsvorsitzende, mit dem neuen Posten in Verbindung gebracht. Am 3. Oktober wollen die Grünen eine Person vorschlagen. Im Fall Roberto Traversini gebe es keinen «neuen Momente». Bernard und Kmiotek erklärten jedoch, dass sich ihre Partei aufgrund der Äffäre in einer schwierigen Situation befände – besonders im Süden des Landes, in dem Braz bei den letzten Parlamentswahlen die meisten Stimmen für Déi Gréng holte und Traversini die zweitmeisten. Die Grünen seien jedoch zuversichtlich, dass jüngere Parteimitglieder in die Bresche springen werden.

(Maurice Magar/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • svendorca am 25.09.2019 12:20 Report Diesen Beitrag melden

    net genuch Personal?..bei der CFL schaffen genuch Billets-Knippserten déien ausléinen kann

  • Pierre Schenk am 25.09.2019 12:42 Report Diesen Beitrag melden

    Hätt Dir Gring Weltverbesserer gudd d'Wahlrecht ab 16 Joer; daat géif Eech an de Krom pasen...

  • pierre am 25.09.2019 12:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ååo fréck lo gët nach mi schéin,wat een aarmut hei am land bausch vize premier , wann deen nächsten ëmfelt ass deen premier.....

Die neusten Leser-Kommentare

  • Ciao bello am 29.09.2019 10:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Neiwaalen weg. Hu kee bock mei op dei regierung vun minderheeten dei mengt gidfreengen iwwer de mond mussen ze fuere a verschidden leit massiv enner drock setzt dats ejo och de baack haalen. Eisen neiw grenge vize deen as sou falsch, emmer um velo ne dann fuert him mol no dann gesi der wei en sei velo an sein fetten deitschen suv apaackt. Dat politescht gehäuchels vun deem Knipset kaatzt mech just na un.

  • Gerard am 26.09.2019 11:38 Report Diesen Beitrag melden

    Waat machen mir mat 2 Vize Premieren, kreien dei dann och eng Pei zesummen, respektiv deelen dei sech een Loun?

  • Léon am 25.09.2019 20:51 Report Diesen Beitrag melden

    Mr Bauch maintenant vous pouvez remplacer,les véhicules de la police et de l’armée avec des moteurs électriques

  • ⚔️Rom am 25.09.2019 13:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Felix Kuck no dir! Weld get schon Enz. De Melch. ????‍♂️ Eng Gudd an Best Besserung.

  • Pierre Schenk am 25.09.2019 12:42 Report Diesen Beitrag melden

    Hätt Dir Gring Weltverbesserer gudd d'Wahlrecht ab 16 Joer; daat géif Eech an de Krom pasen...