In Luxemburg

29. Mai 2020 08:00; Akt: 29.05.2020 08:02 Print

Für viele Menschen bedeutet die Öffnung Stress

LUXEMBURG – Können sich auch die Lockerungen negativ auf die Psyche der Menschen auswirken? Wir haben mit einer Expertin gesprochen.

storybild

Für viele Menschen sind die Lockerungen mit Stress verbunden. (Bild: AFP)

Zum Thema
Fehler gesehen?

L'essentiel: Die Corona-Krise stellt für viele Menschen eine psychologische Herausforderung dar. Die Vorgabe zu Hause zu bleiben war eine große Umstellung, die die meisten gut gemeistert haben. Nun kommt mit der Öffnung die nächste Umstellung. Kann auch das zum Problem werden?

Raymonde Scheuren: Einige Patienten sind besorgt darüber, dass sich ihre Partner oder Kinder nun mit dem Virus anstecken. Sie fühlen sich zu Hause sicherer. Unsere Praxen haben sich wieder geöffnet, aber sie nutzen weiterhin die Telekonsultation. Für Schüler und Studenten kann die Öffnung ebenfalls wegen anstehenden Prüfungen zu einer großen Belastung werden.

Wie kann sich dieser Stress äußern?

Manche Menschen fühlen sich eigentlich gut, haben aber plötzlich Herzprobleme oder bekommen Probleme mit der Atmung oder Schweißausbrüche. Sie denken zunächst an eine körperliche Krankheit und nicht an eine Reaktion auf den Stress.

Was kann man gegen diese Ängste unternehmen?

Viele Patienten stufen das Risiko einer Ansteckung als viel zu hoch ein. Dagegen kann man vorgehen. Sport und Atemübungen können auch helfen. Wem der Stress zu groß wird, sollte einen Arzt aufsuchen.

Besteht auch die Gefahr, dass sich manche Menschen zu viel von der Öffnung versprechen und angesichts der Realität in ein «Loch» fallen?

Das ist möglich. Allerdings ist es noch zu früh das zu beurteilen. Die Menschen machen große Umstellungen durch. Viele reagieren anders darauf, als sie sollten.

(Séverine Goffin/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Employe am 29.05.2020 08:46 Report Diesen Beitrag melden

    Ech hun mega Stress weinst der Öffnung. Awer net well ech Angsch hätt wéinst dem Virus. Mee well mir lo zu vill manner Leit mussen déi selwescht Arbescht maachen, well d Personnes vulnérables bai eis an der Equipe eis net méi kennen hellefen.

  • ech64 am 29.05.2020 14:31 Report Diesen Beitrag melden

    Ech sin och vulnérables gin awer nees ob Arrbecht

Die neusten Leser-Kommentare

  • ech64 am 29.05.2020 14:31 Report Diesen Beitrag melden

    Ech sin och vulnérables gin awer nees ob Arrbecht

  • Employe am 29.05.2020 08:46 Report Diesen Beitrag melden

    Ech hun mega Stress weinst der Öffnung. Awer net well ech Angsch hätt wéinst dem Virus. Mee well mir lo zu vill manner Leit mussen déi selwescht Arbescht maachen, well d Personnes vulnérables bai eis an der Equipe eis net méi kennen hellefen.