Coronavirus in Luxemburg

27. Oktober 2021 19:57; Akt: 27.10.2021 19:58 Print

Genehmigung für Kinder-​​Impfstoff im November?

LUXEMBURG – Die Frage der Corona-Impfung für Kinder ist aktueller denn je, da sich die Inzidenzrate bei den 60- bis 74-Jährigen innerhalb einer Woche fast verdoppelt hat.

storybild

Mitte bis Ende November könnte der Biontech-Impfstoff auch für Kinder zugelassen werden.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Paulette Lenert (LSAP) machte keinen Hehl daraus, dass im Herbst eine neue Corona-Welle anstehe. Die am Mittwochnachmittag vorgelegte Bilanz der letzten Wochen bestätigt diesen Trend: +25 Prozent positive Tests in einer Woche, +29 Prozent Kontaktfälle, 296 zusätzliche aktive Infektionen, 37 Patienten am Mittwoch im Krankenhaus (+7 in 24 Stunden), aber vor allem eine Inzidenzrate, die stetig steigt.

Letztere ist von 124 Fällen pro 100.000 Einwohner auf 155 gestiegen. Es überrascht nicht, dass die Inzidenzrate bei nicht geimpften Personen (241 pro 100.000 Einwohner) höher ist als bei Personen, die einen vollständigen Impfplan erhalten haben (104,76). «Die Inzidenzrate ist in allen Altersgruppen gestiegen, mit Ausnahme der über 75-Jährigen (-10 Prozent)», so das Ministerium. Dafür verzeichnet die Altersgruppe der 60- bis 74-Jährigen einen deutlichen Anstieg um 89 Prozent.

« Wir hoffen auf eine Genehmigung Mitte oder Ende November »

Bei den 0- bis 14-Jährigen, von denen die meisten nicht geimpft sind (Anmerkung der Redaktion: Der Impfstoff ist erst ab 12 Jahren erhältlich), liegt die Inzidenzrate bei 231 Fällen pro 100 000 Einwohner. Da der Familienkreis nach wie vor die häufigste Ansteckungsquelle (34,8 Prozent) ist, liegt die Befürchtung nahe, dass viele Kinder derzeit ihre Großeltern anstecken.

Sollten in diesem Zusammenhang Kinder geimpft werden, um die Senioren zu schützen? In den USA sprach sich am Dienstag ein Ausschuss amerikanischer Experten für die Zulassung des Biontech-Impfstoffs für Kinder zwischen fünf und elf Jahren aus. Der luxemburgische Gesundheitsdirektor Jean-Claude Schmit erklärte gegenüber dem Luxemburger Wort: «Wir hoffen auf eine Genehmigung Mitte oder Ende November und auf die ersten Lieferungen des Kinderimpfstoffs im Dezember».

(th/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • packtiech am 28.10.2021 06:52 Report Diesen Beitrag melden

    Lasst die kinder da raus,welch eine riesensauerei ist das im moment?? Hoffe da werden etliche zur rechenschaft gezogen!!

    einklappen einklappen
  • Christian am 28.10.2021 12:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Et ass awer flott wei sech verschidden Leit géint eppes Neies stemmen... Wann sech net eppes Neies entweckelen ging gingen mer wuel nach emmer mat Steng spillen an an enger Höhl setzen. Desen Impfstoff ass Zukunft fir weider Krankheeteten Här an Meeschter ze ginn. En war schon laang an der Entwécklung an gouf elo duerch den Corona net vun enger Handvoll Fuerscher entweckelt, mee eng hellen Wull un Fuerscher hunn sech zesummengedoen, vill Geld investéiert fir dass mer schnell en Impfstoff kréien. Wéi fannt Dir et wann är Kanner emol den Long Covid kréien an froen wisou keng Impfung gemaach gouf? Wann se Flecken op den Longen hunn, keen Sport maachen kënnen weél se keng Loft kréien? D'Chance bei der Impfung eppes ze behaalen ass vill vill méi kleng eng Niewenwierkung ze kréien wéi un Covid vläit laangzäit ze knaen ze hunn... An ech kennen een deen een kennt an deen huet staark Symptomer mat der Impfung gehaat ass emmer dei beschten Excuse. Weivill dei geimpft sinn kennt dir an weivill dovunner haatwn schweier Symptomer? An nee, Féiwer an Gelenkschmerzen faalen net drënner. Kréien Kanner och bei den 100 Joer aalen Impfungen och na ëmmer!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Christian am 28.10.2021 12:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Et ass awer flott wei sech verschidden Leit géint eppes Neies stemmen... Wann sech net eppes Neies entweckelen ging gingen mer wuel nach emmer mat Steng spillen an an enger Höhl setzen. Desen Impfstoff ass Zukunft fir weider Krankheeteten Här an Meeschter ze ginn. En war schon laang an der Entwécklung an gouf elo duerch den Corona net vun enger Handvoll Fuerscher entweckelt, mee eng hellen Wull un Fuerscher hunn sech zesummengedoen, vill Geld investéiert fir dass mer schnell en Impfstoff kréien. Wéi fannt Dir et wann är Kanner emol den Long Covid kréien an froen wisou keng Impfung gemaach gouf? Wann se Flecken op den Longen hunn, keen Sport maachen kënnen weél se keng Loft kréien? D'Chance bei der Impfung eppes ze behaalen ass vill vill méi kleng eng Niewenwierkung ze kréien wéi un Covid vläit laangzäit ze knaen ze hunn... An ech kennen een deen een kennt an deen huet staark Symptomer mat der Impfung gehaat ass emmer dei beschten Excuse. Weivill dei geimpft sinn kennt dir an weivill dovunner haatwn schweier Symptomer? An nee, Féiwer an Gelenkschmerzen faalen net drënner. Kréien Kanner och bei den 100 Joer aalen Impfungen och na ëmmer!

    • Kaabes am 28.10.2021 14:11 Report Diesen Beitrag melden

      Kaabes! Datt Kanner eeschthaaft doduerch krank gin tendéiert géint 0 % , hun och bis elo nach net héieren datt e Kand duerch covid gestuerwen ass also?? Hu jo och kee Probleem domadder wa se vulnérabel Lait domadder impfen also och vulnérabel Kanner mais hei geet et jo guer net méi ëm ais Gesondheet et geet juste drëms all Mënsch ze impfen fir eng Herdenimmunitéit ze areechen ( waat nie de Fall wärt sin, vlait komme mer iergendwann mool an en endemëschen Zoustand mais daat geet och no iwwerstaanerer Infektioun) an fir e Lockdown ze vermeiden...

    einklappen einklappen
  • packtiech am 28.10.2021 06:52 Report Diesen Beitrag melden

    Lasst die kinder da raus,welch eine riesensauerei ist das im moment?? Hoffe da werden etliche zur rechenschaft gezogen!!

    • Marco P. am 28.10.2021 09:05 Report Diesen Beitrag melden

      Hallo packtiech, habe mir mal wieder Erlaubt die Wahrheit zu schreiben. Wurde wahrscheinlich mal wieder Zensiert. Versuche eine abgekürzte Version. Das Vorhaben, Kinder mit RNA-Impfstoffen zu gefährden ist Verantwortungslos.

    • @packtiech am 28.10.2021 09:35 Report Diesen Beitrag melden

      Also ech kenne vill Kanner déi waarde säit laangem op déi Impfung a wäerte frou si wann se endlech dierfen. Et as net jiddereen sou drop wéi dir, et gin och nach normal Leit.

    einklappen einklappen