Differdingen

20. Oktober 2017 15:31; Akt: 20.10.2017 15:49 Print

Grenzübergang früher fertig als erwartet

DIFFERINGEN/HUSSIGNY – Gute Nachrichten für Grenzgänger. Die Strecke zwischen Hussigny (F) und Differdingen wird schon Ende Oktober wieder befahrbar sein.

Zum Thema
Fehler gesehen?

4500 Pendler, die seit Wochen auf ihrem Weg zur Arbeit in Luxemburg einen Umweg in Kauf nehmen müssen, dürfen aufatmen. Die Strecke zwischen dem französischen Hussigny und Differdingen wird bereits Ende des Monats wieder befahrbar sein.

Ursprünglich war vorgesehen, dass die am 18. September begonnen Bauarbeiten in Höhe des Cafés «Baache Jang» bis Weihnachten andauern würden. Doch wie ein Sprecher von «Ponts et Chaussées» auf Nachfrage von L'essentiel bestätigt, sei man schneller gewesen als vorgesehen. «Eigentlich sollte sogar schon am kommenden Wochenende geteert werden. Wetterbedingt mussten wir das aber um eine Woche verschieben. So oder so: Zu den Ferien um Allerheiligen (28. Oktober bis 5. November) ist alles fertig.»

Seit gut einem Monat mussten Autofahrer aus Frankreich kommend eine Umleitung über Redingen fahren. In die Gegenrichtung blieb der Grenzübergang während der Bauarbeiten geöffnet.

(pp/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.