Luxemburg

07. Oktober 2021 11:11; Akt: 07.10.2021 11:11 Print

Großprojekt Cloche d'Or zur Hälfte abgeschlossen

LUXEMBURG – Im Stadtteil Cloche d'Or ist neuer Wohnraum entstanden. In der ersten Hälfte des kommenden Jahres steht er zum Verkauf.

storybild

Flavio Becca präsentiert ein Modell der «Sky View»-Türme. (Bild: L'essentiel)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Neun Jahre nach der Fertigstellung des ersten Gebäudes, in dem die Wirtschaftsprüfer von PricewaterhouseCoopers untergebracht sind, ist die Entwicklung des neuen Viertels an der Cloche d'Or nun zur Hälfte abgeschlossen. «Von der 600.000 Quadratmeter großen Gesamtfläche werden letztendlich 220.000 Quadratmeter für Wohnraum genutzt. Die Stadt Luxemburg hatte dafür zunächst lediglich 52.000 Quadratmeter gefordert», erklärt Michel Knepper, Betriebsdirektor von Grossfeld, dem mit der Entwicklung des Viertels beauftragten Unternehmen.

Die Wohn- und Büroprojekte werden fortgesetzt und können auf der «Move Property Expo» besichtigt werden. Die Veranstaltung findet noch bis zum 16. Oktober im Einkaufszentrum Cloche d'Or statt, wo nach Angaben des Bauträgers Promobe bereits 98 Prozent der Gewerbezellen genutzt werden.

Strand, Weihnachtsmarkt, Dorfplatz

Darüber hinaus seien auch die Zenith-Türme in der Nähe des Zentrums ein voller Erfolg. Die Wohnungen seien alle verkauft. Promobe stellte auch sein Projekt für drei neue «Sky View»-Türme vor. Sie werden ab der ersten Jahreshälfte 2022 vermarktet und in der Nähe der Gebäude Alter Domus und Deloitte auf 18 Etagen für rund 300 Wohneinheiten errichtet.

Um das Viertel zu beleben, wird nach dem im letzten Sommer eingerichteten Strand Mitte November ein Weihnachtsmarkt stattfinden. Langfristig hofft man auf die Einführung eines traditionellen Wochenmarktes. «Wir werden auch einen Dorfplatz mit lokalen Geschäften einrichten», sagt Flavio Becca, Leiter von Promobe.

(Mathieu Vacon/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Octopus am 11.10.2021 09:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Dat wir dann en Emsatzt vun 1,8 bis 2,0 Milliarden.

  • @ArmHannes am 07.10.2021 12:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    schreckliche Planung und Ausführung weiträumig umfahren

  • DePitti am 07.10.2021 14:35 Report Diesen Beitrag melden

    ass daat den neien Prisong ???

Die neusten Leser-Kommentare

  • Octopus am 11.10.2021 09:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Dat wir dann en Emsatzt vun 1,8 bis 2,0 Milliarden.

  • Würg am 08.10.2021 00:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schön ist anders. Ist das die Zukunft Luxemburgs ?

  • Valchen am 07.10.2021 16:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    “In the Ghetto ooooh! ;—//“ An then his Mamma cried,……! ;—//

  • DePitti am 07.10.2021 14:35 Report Diesen Beitrag melden

    ass daat den neien Prisong ???

  • Lilalo am 07.10.2021 13:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wat e gruggelegen Eck, Haptsach dem Flavio geet et gut!!!!