ACL-Kampagne

24. November 2016 18:38; Akt: 24.11.2016 19:01 Print

Handy am Steuer erhöht Unfallrisiko um das 23-​​Fache

LUXEMBURG – Der Automobilclub ACL hat am Donnerstag die Gewinner seines Wettbewerbs «Drive safe, drive phone free» gekürt.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Handys und Autofahren passen nicht zueinander. Das ist eine bekannte Tatsache. Dennoch müssen insbesondere junge Autofahrer immer wieder daran erinnert werden. Jedes Jahr sind in Luxemburg 280 Autofahrer im Alter von 18 bis 25 in Unfälle verwickelt, weil sie abgelenkt sind. «Die Nutzung des Mobiltelefons während man am Steuer sitzt erhöht das Risiko eines Unfalls um den Faktor 23», erklärt ein Sprecher des ACL. Der Luxemburger Automobilclub hat deshalb den Wettbewerb «Drive safe, drive phone free» gestartet, bei dem junge Menschen über das Verhalten ihres Autos aufgeklärt werden.

Die 16- bis 25-Jährigen wurden dazu eingeladen, ein Video oder ein Foto zu schicken, dass der ACL auf seiner Webseite und in Schulen nutzen will. Insgesamt kamen sieben Bilder und elf Videos beim ACL an, hauptsächlich von Lyzeumsklassen kreiert. Am Donnerstagabend haben der Automobilclub und seine Partner dann die Gewinner bekanntgegeben, die von einer Jury und der Öffentlichkeit gewählt wurden.

Spannende Geschichten im Videoformat

In der Video-Kategorie gewann die «Filmsense»-Gruppe den ersten Preis. Mit einer klaren Bildsprache und einer spannenden Geschichte macht der Film den Zuschauer selbst zum Protagonisten. Das Video zeigt einen jungen Fahrer allein in seinem Auto, der permanent mit seinem Handy spielt. Er schickt SMS, surft auf Instagram und macht Selfies – mit fatalen Folgen.

In der Kategorie «Foto» geht der erste Preis an die Gruppe, die von Séverine Bauer repräsentiert wurde. Ihre Message trumpft mit Einfachheit: Das Bild zeigt eine blutige Hand, ein Handy und den Text: «Fordere das Schicksal nicht heraus. Die Textnachricht kann warten.»

Hier die drei ersten Preise in der Kategorie Video. Die besten Bilder gibt es in der Diashow.

Erster Preis, Gruppe «Filmsense»

Zweiter Preis, Gruppe «Flare.pics»

Dritter Preis: Cristina Tenorio

(jd/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 72 Stunden, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Safety First am 25.11.2016 13:20 Report Diesen Beitrag melden

    Wirklich Faktor 23 ? Wer hat das ausgerechnet ? Faktor 100 kommt meiner täglichen Erfahrung nach der Sache schon näher. Deshalb Abschirmung für GSM und Internet in jedes Auto !

Die neusten Leser-Kommentare

  • Safety First am 25.11.2016 13:20 Report Diesen Beitrag melden

    Wirklich Faktor 23 ? Wer hat das ausgerechnet ? Faktor 100 kommt meiner täglichen Erfahrung nach der Sache schon näher. Deshalb Abschirmung für GSM und Internet in jedes Auto !