Nationalfeiertag

28. Juni 2017 14:51; Akt: 28.06.2017 14:52 Print

Hauptstadt musste 26 Tonnen Müll wegräumen

STADT LUXEMBURG - An die 100.000 Menschen nahmen vergangene Woche an den Feierlichkeiten zum Nationalfeiertag teil. Die Besucher hinterließen einiges an Müll.

storybild

Das spektakuläre Freudenfeuer zum Nationalfeiertag begeisterte die Besucher in der Hauptstadt. (Bild: Editpress)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Es war die größte Party des Jahres im Großherzogtum: An die 100.000 Besucher strömten vergangene Woche zu den Feierlichkeiten anlässlich des Nationalfeiertag in die Hauptstadt. Bei einer Pressekonferenz am Mittwoch lobte Bürgermeisterin Lydie Polfer das friedfertige Party-Publikum und sprach von einer «außergewöhnlichen Atmosphäre». Die DP-Politikerin hob vor allem das spektakuläre Feuerwerk auf dem Pont Adolphe als Höhepunkt hervor.

Während die einen feierten, hatten die Mitarbeiter der Stadtverwaltung und die Einsatzkräfte am Wochenende alle Hände voll zu tun. Nach den Feierlichkeiten mussten insgesamt 26 Tonnen Müll von den Straßen entfernt werden, wie Polfer erklärte. Die Menge an Abfall entspricht ungefähr der Ladung eines ganzen Sattelschleppers. «Es waren viel mehr Leute unterwegs als in den letzten Jahren. Damit ging auch ein höheres Müllaufkommen einher», sagte die Bürgermeisterin.

Polfer kündigte an, Touristen und Ständebetreiber künftig vermehrt für Trennung und Vermeidung von Abfall sensibilisieren zu wollen. Das Pfandsystem bei den Getränkeständen habe sich jedoch bewährt und wird beibehalten, präzisiert eine Sprecherin auf Nachfrage von L'essentiel.

(jt/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Gru am 28.06.2017 16:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Daat ass awer nëtt vill ! Mir si jo ich propper Leit !

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Gru am 28.06.2017 16:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Daat ass awer nëtt vill ! Mir si jo ich propper Leit !

    • dino am 28.06.2017 17:06 Report Diesen Beitrag melden

      wat en dreck

    • Sylvie am 28.06.2017 18:58 Report Diesen Beitrag melden

      Waat sich daat da vir Knaschtsäck déi alles an d'Natur geheien oder hiren Dreck iwerall leien loossen. Déi missten vir d'Käschten opkommen!

    • den Dommen am 05.07.2017 08:29 Report Diesen Beitrag melden

      D'Mënschen sin déih gréissten Knaschtsäck op der Welt a produzéieren all Daag masseweis neien Müll, sou dat Erd a Mierer voll dovun sin an hier negativ Wirkung och bei aneren Liëwewiësen hannerloossen ... All déih aner Liëwewiësen brengen et ferdeg op eng ökologesch Art a Weis ze liëwen, ouni Müllspueren ze hannerloossen, obwuël sie hier Geschäfter an de Miërer an op dem Buëdem erledegen ... an dobei ass de Mënsch nach sou arrogant ze mengen, hien wär méih intelligent wéih all déih aner, déih ënner dem Mënsch senger Dommheet mussen leiden! ...

    einklappen einklappen