Hitzewelle

05. Juli 2019 15:15; Akt: 05.07.2019 15:16 Print

Bei 28 Grad droht dem AKW Cattenom der Hitze-​​Stopp

CATTENOM – Die Hitzewelle hat Europa fest im Griff. Ein Experte hat «L'essentiel» erklärt, ab wann diese für das grenznahe Atomkraftwerk in Cattenom zum Problem wird.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die erste Hitzewelle ist vorbei, der Juni 2019 war der heißeste Juni aller Zeiten, doch laut Wetterexperten könnte es in den kommenden Wochen noch heftiger werden. «Wegen der Sahara-Hitze wird das Kühlwasser zu warm – manchen Kraftwerken droht sogar die Abschaltung.» Davor warnte Diplom-Meteorologe Dominik Jung von wetter.net in der vergangenen Woche im Gespräch mit der Bild.

Knapp 46 Grad sind im Juni in Frankreich gemessen worden. «Wir müssen davon ausgehen, dass der ein oder andere Atommeiler in Frankreich in den kommenden Tagen vom Netz gehen oder in seiner Leistung gedrosselt werden muss», warnte Jung. Droht den Atomkraftwerken unseres Nachbarlandes 2019 eine Sommerpause?

«Bisher keine Einschränkungen»

Das Kernkraftwerk Cattenom in Lothringen bezieht sein Kühlwasser aus der Mosel. Dort, zehn Kilometer von der luxemburgischen Grenze entfernt, sei es bisher zu keinen Einschränkungen gekommen, so Antoine Frenoy, Pressesprecher des französischen Energiekonzerns EDF in Cattenom, gegenüber L'essentiel.

«Das Flusswasser durchläuft unsere Türme, wo es durch einen natürlichen Luftstrom gekühlt wird, ein Teil davon verdampft dann in die Atmosphäre. Das zur Kühlung verwendete Wasser wird zunächst in den künstlichen See von Mirgenbach gepumpt, bevor es wieder in die Mosel zurückfließt», erklärt Frenoy. So soll die zusätzliche Erwärmung des Flusses verhindert werden.

Mosel darf nicht wärmer als 28 Grad sein

Die Temperatur des in die Mosel zurückfließenden Kühlwassers dürfe nicht höher als 1,5 Grad über der Ausgangstemperatur des Flusswassers liegen. In Cattenom werde täglich die Temperatur der Mosel gemessen. «Wir dürfen die 28-Grad-Marke nicht überschreiten», sagt Frenoy. Erst, wenn Mirgenbach oder Mosel wärmer als 28 Grad seien, werde die Produktion des Kraftwerkes heruntergefahren.

«Die Temperatur der Mosel beträgt derzeit um die 27 Grad. Und sie wird in den kommenden Tagen weiter sinken«, teilt Frenoy mit. Der kühlende Mirgenbachspeicher hatte eine Durchschnittstemperatur von 25 Grad. «Die derzeitige Hitzewelle hat keinen Einfluss auf die Sicherheit unserer Anlagen». Auch die Stromversorgung in Frankreich sei «derzeit nicht in Gefahr». Doch die nächste Hitzewelle kommt bestimmt. «In diesem Fall können wir die Leistung im Atomkraftwerk zurückfahren und auf erneuerbare Energiequellen setzen, auf Wind- oder Solarenergie«, so der Pressesprecher.

(Franziska Jäger/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • and_schar am 05.07.2019 18:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Deen Dreck einfach ganz ofsvhalten an nie mei an Betrieb huelen

  • Richteg am 05.07.2019 16:54 Report Diesen Beitrag melden

    Ganz oofschalten a nie mei aschalten !

Die neusten Leser-Kommentare

  • and_schar am 05.07.2019 18:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Deen Dreck einfach ganz ofsvhalten an nie mei an Betrieb huelen

  • Richteg am 05.07.2019 16:54 Report Diesen Beitrag melden

    Ganz oofschalten a nie mei aschalten !