Coronavirus in Luxemburg

24. September 2020 12:46; Akt: 24.09.2020 16:15 Print

Hochbetrieb im Testzentrum P&R Bouillon

LUXEMBURG – Am Donnerstagmorgen haben Premierminister Xavier Bettel und Gesundheitsministerin Paulette Lenert das Testzentrum P&R Bouillon besucht.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Am Donnerstagmorgen herrschte bereits vor 9 Uhr im Corona-Testzentrum P&R Bouillon Hochbetrieb. Zu bestimmten Uhrzeiten stehen die Autos dort sogar in der Schlange. «Die meisten Personen kommen zwischen 7.30 Uhr und 10 Uhr, bevor sie zur Arbeit fahren», erklärte Émilie Oberlé, Verwalterin des Zentrums. Es herrschte nicht nur Hochbetrieb. Das Zentrum bekam auch noch hohen Besuch – nämlich von Premierminister Xavier Bettel und Gesundheitsministerin Paulette Lenert.

Das Testzentrum in Hollerich ist bereits seit dem Beginn der Pandemie geöffnet und ist eines der größten im Land. Insgesamt 18 Mitarbeiter – darunter Krankenpfleger und Pflegehilfskräfte – wechseln sich an drei Testlinien ab. «Wir haben genügend Material auf Lager, um drei Tage lang Tests durchzuführen. Das entspricht etwa 3000 Abstrichen», sagte Oberlé, die täglich Inventur macht. Während des Sommers lag der Höchstwert an durchgeführten Tests an einem Tag bei 1500.

Werden sie zur Verteilung des Impfstoffs genutzt?

Jeder Mitarbeiter wird einmal wöchentlich selber getestet. «Ich überprüfe jeden Morgen, ob die Tests auf dem neuesten Stand sind. Wenn nicht, wird sofort einer durchgeführt», fuhr Oberlé fort. Wer mit vereinbartem Termin zum Testen kommt, muss zuerst an zwei verschiedenen Stellen seine Papiere überprüfen lassen. Erst danach wird der Test durchgeführt.

«Manchmal necken wir die Leute ein wenig», sagte ein Krankenpfleger. Trotz des ernsten Kontextes, bleibe die Stimmung gut. Die meisten Menschen kommen mit dem Auto, einige zu Fuß oder mit dem Fahrrad. Die Ergebnisse werden innerhalb von 48 Stunden per SMS geschickt und später schriftlich per Post bestätigt. Viele hätten sich bereits mehrmals testen lassen.

Das Testzentrum P&R Bouillon bleibt vorerst bis Dezember geöffnet. Die befristeten Verträge der Angestellten haben eine Laufzeit von drei Monaten. Das alles hänge aber auch davon ab, wie die Pandemie sich weiterentwickele. «Wir müssen diese Teststationen behalten. Sobald es einen Impfstoff gibt, müssen wir in der Lage sein, ihn schnellstmöglich zu verteilen», sagte Bettel während seines Besuchs.

(ol/l'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Klibbertmech am 24.09.2020 14:04 Report Diesen Beitrag melden

    Schön aber ohne mich!

    einklappen einklappen
  • Jos am 24.09.2020 16:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Tja, ich hoffe, Sie leben allein im Wald. Da können Sie sich nicht anstecken und auch keinem anderen etwas übertragen.

  • Aender am 24.09.2020 16:46 Report Diesen Beitrag melden

    Waat soll den Quatsch hiech 10 ?

Die neusten Leser-Kommentare

  • Jos am 24.09.2020 16:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Tja, ich hoffe, Sie leben allein im Wald. Da können Sie sich nicht anstecken und auch keinem anderen etwas übertragen.

  • Aender am 24.09.2020 16:46 Report Diesen Beitrag melden

    Waat soll den Quatsch hiech 10 ?

  • Klibbertmech am 24.09.2020 14:04 Report Diesen Beitrag melden

    Schön aber ohne mich!

    • Thadäus am 24.09.2020 18:38 Report Diesen Beitrag melden

      Sehr gut

    einklappen einklappen