Luxemburg-Thionville

26. Juli 2021 08:00; Akt: 26.07.2021 14:20 Print

Frühestens ab Mittwoch normaler Zugverkehr

BETTEMBURG – Wegen der Überschwemmungen vom Samstag verkehren derzeit immer noch keine Züge zwischen Bettemburg und Thionville.

storybild

Die CFL hat Ersatzbusse im Einsatz.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Zum zweiten Mal in weniger als zwei Wochen ist der Zugverkehr zwischen Thionville und Luxemburg unterbrochen. Grund für die Störung ist die Überflutung des Stellwerks in Bettemburg. Die Anlage war bereits am 14. Juli von den Überschwemmungen betroffen. Der Verkehr konnte erst am Montag, dem 19. Juli, wieder aufgenommen werden.

Auch diesmal könnte die Wiederinbetriebnahme auf sich warten lassen. Wie die SNCF gegenüber L'essentiel mitteilt, müssten die Anlagen noch getrocknet und wieder in Betrieb genommen werden, dies geschehe am heutigen Montag. Seitens der CFL heißt es mittlerweile, dass eine Rückkehr zum normalen Betrieb «nicht vor Mittwoch» zu erwarten sei.

Bis wieder Normalverkehr möglich ist, werden Ersatzbusse angeboten. Diese verkehren am Montag zwischen den Bahnhöfen von Thionville und Hettange-Grande sowie zwischen Thionville und Luxemburg. Die SNCF und die CFL würden alles daran setzen so viele Verbindungen wie möglich zwischen den Bahnhöfen fahren zu lassen.

Fahrgäste der TGVs mit Reservierung «wurden von der SNCF kontaktiert, um sie über den Vorfall zu informieren und ihnen eine vollständige Rückerstattung ihres Tickets anzubieten».

(Marion Mellinger/Nicolas Martin/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Schéinen am 26.07.2021 16:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Virwaat leien do keng veier Schinen, die einfach lanscht oder durch Bettebuerg fueren, uni stall ze haalen, an da können die zu Bettebuerg hir Reläen an Kontakter drechnen bis se eng Endlösung fond hun.

  • Immobil am 26.07.2021 08:14 Report Diesen Beitrag melden

    Dat do ass jo onméiglech ! wann een esou en nouralgeschen Punkt huet muss dat dach Héichwasser sëcher ëmgebaut ginn. Wat näischt kascht ass näischt.

  • jean-paul am 26.07.2021 08:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    den öffentleschen transport ass awer nemmen fir beamten, bei engem privaten patron kann een sech et net erlaaben sou oft ze speit ze kommen, wei eis cfl! et ass gratis an du hues d'gefill du misst eppes zreck kreien.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Schéinen am 26.07.2021 16:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Virwaat leien do keng veier Schinen, die einfach lanscht oder durch Bettebuerg fueren, uni stall ze haalen, an da können die zu Bettebuerg hir Reläen an Kontakter drechnen bis se eng Endlösung fond hun.

  • jean-paul am 26.07.2021 08:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    den öffentleschen transport ass awer nemmen fir beamten, bei engem privaten patron kann een sech et net erlaaben sou oft ze speit ze kommen, wei eis cfl! et ass gratis an du hues d'gefill du misst eppes zreck kreien.

  • Immobil am 26.07.2021 08:14 Report Diesen Beitrag melden

    Dat do ass jo onméiglech ! wann een esou en nouralgeschen Punkt huet muss dat dach Héichwasser sëcher ëmgebaut ginn. Wat näischt kascht ass näischt.

  • realdusninja am 26.07.2021 08:12 Report Diesen Beitrag melden

    Betreiebn die Franzosen das Stellwerk in Bettembourg, oder wieso müssen die sich erklären statt auf die CFL zu verweisen.