Coronavirus in Luxemburg

14. Juli 2020 11:50; Akt: 14.07.2020 11:56 Print

Hotelbranche leidet unter steigenden Fallzahlen

LUXEMBURG – Die Hotels im Großherzogtum kämpfen nach dem Lockdown mit Stornierungen aufgrund der zahlreichen Neuinfektionen im Land.

storybild

Die Hotelbranche im Großherzogtum leidet unter dem Anstieg der Neuinfektionen.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die jüngsten Infektionszahlen «schaden dem Image unseres Landes ernsthaft», so die Horesca am Dienstag in einer Pressemitteilung. «Die Auswirkungen im Ausland sind katastrophal, und viele Kunden stornieren ihre Reservierungen in luxemburgischen Hotels, was den Tourismussektor gefährdet», warnt der Hotelverband, der die Regierung auffordert, «klarere Angaben» zu den Orten zu machen, an denen die Infektionen aufgetreten sind.

Die Horesca fürchtet auch einen weiteren Lockdown. «Unser Sektor würde sich davon nicht erholen. Entlassungen wären unvermeidlich, auch mit staatlicher Hilfe», so der Verband. «Die ersten Unternehmensschließungen haben bereits stattgefunden».

Der Verband mahnt die Bürger, alle Sicherheitsmaßnahmen zu berücksichtigen. Darüber hinaus sei es unerlässlich, dass die Unternehmen «alle Gesundheitsvorschriften genauestens einhalten». Was die 50-Euro-Gutscheine betrifft, ermutigt die Horesca die Verbraucher, diesen direkt bei den Hotels einzulösen und nicht über eine Buchungsplattform zu gehen, bei der die Hotels meist eine zusätzliche Provision zahlen müssen.

(th/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • kaa am 14.07.2020 14:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    A schon ass d‘Horesca erem um Dill wann ett sech em d’Beschwéieren geet. awer beim tatkräfteg Upaken an sech bei hieren Membren fir de social distancing an e bessli Discipline staark machen ? jo, do ass deen Lobby bei den abonnés absents. Mir werten de Bong NET aléisen.

  • nordsprotte am 14.07.2020 13:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ich hab keinen Bong, aber mein Freund. Wir lösen ihn auch ein. Freuen uns voll drüber. jugendherberge mit dem Fahrrad ???? besuchen. Ist super!!????

  • nordsprotte am 14.07.2020 13:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Versteh ich nicht. Ohne Maske im Bus, da kannst du dich bedanken.

Die neusten Leser-Kommentare

  • kaa am 14.07.2020 14:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    A schon ass d‘Horesca erem um Dill wann ett sech em d’Beschwéieren geet. awer beim tatkräfteg Upaken an sech bei hieren Membren fir de social distancing an e bessli Discipline staark machen ? jo, do ass deen Lobby bei den abonnés absents. Mir werten de Bong NET aléisen.

  • nordsprotte am 14.07.2020 13:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ich hab keinen Bong, aber mein Freund. Wir lösen ihn auch ein. Freuen uns voll drüber. jugendherberge mit dem Fahrrad ???? besuchen. Ist super!!????

  • nordsprotte am 14.07.2020 13:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Versteh ich nicht. Ohne Maske im Bus, da kannst du dich bedanken.

  • Arm am 14.07.2020 12:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hier in Luxemburg könnte man sich ja Einmal auf die Nachbarländer schauen was die für Preise haben anstatt das dreifache drauf zu legen ist ganz normal dass kein Schwein hier in Luxemburg will in ein Hotel gehen sogar die Luxemburger geht nicht

    • Sou einfach as et net. am 14.07.2020 13:23 Report Diesen Beitrag melden

      Hei a Lëtzebuerg kéint ee jo mol eng Kéier op eis Nopeschlänner kucken wat déi de Mount verdéngen, 3x manner. Ausserdem sin Immobilien an der Locatioun an am Akaf e gutt Stéck méi bëlleg, wouduerch natirlech och d'Betriber kënne besser Präisser ubidden. Also ech gi regelméisseg a ganz gär hei an en Hotel/Restaurant. Et deet mer jo leed fir déi, deenen dat alles ze deier as, et gi leider ëmmer Leit déi mat hierer Pai net auskommen.

    • ech64 am 14.07.2020 15:46 Report Diesen Beitrag melden

      An den groussstiet ass ett net mei belleg wei hei z.b. Münschen Hamburg a.e.w. awer dofir Hotelen mei belleg wei hei

    einklappen einklappen
  • Daweb am 14.07.2020 12:06 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Merci bettel und co

    • Marc am 14.07.2020 12:28 Report Diesen Beitrag melden

      Merci wofier? Fier den blöden Bong ?

    • Sylvie am 14.07.2020 16:17 Report Diesen Beitrag melden

      Marc, waar et dem Här etwa net genuch??? Waat eng lamentabel Mentalitéit!!

    einklappen einklappen