Messe in Luxemburg

03. Februar 2019 18:31; Akt: 03.02.2019 18:46 Print

Hybride rücken in den Fokus der Kunden

LUXEMBURG – Die 55. Auflage des Autofestivals endet am Montag. Die Bilanz der Händler: Immer mehr Kunden interessieren sich für Hybrid-Modelle.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die 55. Ausgabe des Autofestivals endet am Montag. Die Händler ziehen aber schon jetzt eine positive Bilanz. «Wir sind sehr glücklich über die Zahl der Besucher», erklärt Rui Almeida von Autodis in Esch/Alzette. «Die Leute haben sich sehr für Hybrid-Modelle interessiert und viele Fragen zu unseren Modellen gestellt. Benziner sind im Vergleich zu den Vorjahren ebenfalls auf dem Vormarsch.»

Myriam Muzzolini von BMW bestätigt den Trend: «Wir haben mehr Besucher als in den vergangenen Jahren. Benziner waren am gefragtesten, besonders die SUVs». Marc Graas, Geschäftsführer von Autodis ergänzt: «Früher haben wir eine Stunde gebraucht, um ein Auto zu verkaufen. In diesem Jahr waren es im Schnitt 15 Minuten.»

Alex Stoffs, Geschäftsführer der Arnold Kontz Gruppe, teilt diese Auffassung: «Wir hatten vor allem samstags und sonntags sehr kauffreudige Kundschaft.» Bei Ford und Volvo Niederkorn liefen die Geschäfte dagegen ruhiger, wie Carine Collé erklärt: «Bei uns war der Andrang in den vergangenen Jahren größer. Aber auch bei uns herrschte ein sehr starkes Interesse an Hybrid-Modellen.»

(Ana Martins/L’essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Superjemp am 03.02.2019 21:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Majo, schéin weider der betrügerischer Autolobby t‘Suen an den A.... stiechen.

  • jimbo am 04.02.2019 14:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hybrid ass e grousse Feeler.... dVirdeeler dei den Elektroauto huet, gin duerch dei zousätzlech Verbrennerderler erem futti gemach...

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • jimbo am 04.02.2019 14:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hybrid ass e grousse Feeler.... dVirdeeler dei den Elektroauto huet, gin duerch dei zousätzlech Verbrennerderler erem futti gemach...

    • Besserwisserboy am 08.02.2019 15:47 Report Diesen Beitrag melden

      Den Elektroauto huet keng Virdeeler, äusser dass di grouss Konzerner sech eng gëllen Nues dru verdingen!

    einklappen einklappen
  • Superjemp am 03.02.2019 21:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Majo, schéin weider der betrügerischer Autolobby t‘Suen an den A.... stiechen.