Luxemburg

04. Juni 2020 07:59; Akt: 04.06.2020 08:07 Print

«Ich bin mehr im Skatepark als zu Hause»

LUXEMBURG – In den Pfingstferien ist der Skatepark Péitruss ein beliebter Treffpunkt für Schüler. Neben ihrem Hobby ist ihnen auch der soziale Kontakt wichtig.

storybild

Alizée, 18, gehört zu den Stammgästen im Skatepark. (Bild: Keystone)

Zum Thema
Fehler gesehen?

«Ich verbringe mehr Zeit im Skatepark als zu Hause», sagte der 17 Jahre alte Georges am Mittwochnachmittag. Die Pfingstferien nutzt er vor allem dazu, seine BMX-Tricks im Skatepark Péitruss in Luxemburg-Stadt zu perfektionieren. Und er war nicht allein. Er teilte sich die Anlage mit vielen Inlineskatern und Skateboardern, die sich den Sicherheitsabstand zu Herzen nahmen.

«Normalerweise organisieren wir in dieser Zeit Aktivitäten mit dem Jugendzentrum im Grund. Aber es wurde alles abgesagt. Also ist der Skatepark jetzt unser neuer Treffpunkt. Man muss hier nicht unbedingt skaten oder BMX fahren», so Georges weiter. Alizée, 18, schätzt diesen Aspekt der Skater-Community besonders. «Wir sprechen nicht nur über unser Hobby, sondern auch über andere Themen. Zurzeit diskutieren wir viel über die Polizeigewalt in den USA.»

Yussef, Schüler des Athénée und Stammgast im Skatepark Péitruss, erwartet in den kommenden Wochen viele neue Gesichter. «Drei meiner Nachbarn haben im Lockdown mit dem angefangen. Und wenn man einmal dabei ist, kommt man eigentlich nicht mehr so schnell davon los». Yannis, 15, ein Anfänger, stimmte dem zu. « Mir machen Orte Angst, wo sich zu viele Menschen drängen. Dieses neue Hobby ist die perfekte Alternative», sagt er.

(Ana Martins/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Donika am 04.06.2020 09:22 Report Diesen Beitrag melden

    Wie kann das sein ? Die Spielplätze sind doch noch zu .

    einklappen einklappen
  • jimbo am 04.06.2020 10:41 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Keng Hausaufgaben ze machen?

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • jimbo am 04.06.2020 10:41 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Keng Hausaufgaben ze machen?

    • @jimbo am 04.06.2020 15:19 Report Diesen Beitrag melden

      Wat e fuerchtbar blöde Kommentar.

    einklappen einklappen
  • Donika am 04.06.2020 09:22 Report Diesen Beitrag melden

    Wie kann das sein ? Die Spielplätze sind doch noch zu .

    • @Donika am 04.06.2020 10:21 Report Diesen Beitrag melden

      Ist denn von einem Spielplatz die Rede? Nein. -.-

    • Dumika am 04.06.2020 11:26 Report Diesen Beitrag melden

      Ein Skatepark ist kein Spielplatz, sondern eine Sportanlage und darf somit wie Tennis-, Golf- und Fußballplätze wieder geöffnet werden.

    einklappen einklappen