Gesundheit in Luxemburg

06. September 2021 06:38; Akt: 06.09.2021 07:04 Print

«Ich gehe für einen Gratistest einfach zum Arzt»

LUXEMBURG – Mit dem Ende der kostenlosen PCR-Tests für Menschen, die sich nicht impfen lassen wollen, versuchen es einige Menschen auf anderem Wege.

storybild

Für Ungeimpfte wird das Nachtleben in Luxemburg teurer. (Bild: Editpress/Vincent Lescaut)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ab dem 15. September müssen Menschen, die sich nicht gegen das Coronavirus impfen lassen wollen, die PCR-Tests aus eigener Tasche zahlen. Insbesondere die Teilnahme an Veranstaltungen oder der Besuch im Restaurant wird für Ungeimpfte damit teurer. Das System Covid-Check, das in diesen Fällen angewandt wird, erfordert eine vollständige Impfung, einen Nachweis, dass eine Infektion überstanden wurde oder einen aktuellen Negativtest.

«Wir werden einfach nicht mehr ausgehen und wollen die Abende lieber im Privaten mit Freunden verbringen», sagt Marie* im Gespräch mit L'essentiel. Falls sie aber doch einmal ausgehen möchte, will sie «einfach zum Arzt gehen und sagen, dass ich Symptome habe. Dann werde ich automatisch getestet.»

Für Clarisse* ist die von Premierminister Xavier Bettel (DP) angekündigte Maßnahme keine zusätzliche Belastung: «Ich werde nicht mehr ins Kino gehen. Aber das ist kein Problem, denn es gibt ja Netflix. Was das Reisen anbelangt, so hatte ich ohnehin nicht erwartet, viel zu fliegen. Wenn ich wirklich einen Test brauche, bezahle ich eben dafür.»

Luxemburger Intensivpatienten sind nicht geimpft

«Wir wollen auch mehr kurze Ausflüge anstelle von längeren Reisen machen, weil man dann auch keinen Negativtest vorlegen muss», ergänzt Marie. Für sie wäre das Schlimmste, wenn das System Covid-Check auf den öffentlichen Transport ausgeweitet würde: «Das würde mich sehr ärgern. Aber ich habe mich gegen die Impfung entschieden und werde auch die Konsequenzen tragen.»

Abgesehen von den Kosten für die PCR-Tests, seien Ungeimpfte oft einem gewissen sozialen Druck ausgesetzt, wie Clarisse erklärt: «Ich habe nicht die gleiche Meinung wie meine Freunde, aber ich toleriere, dass sie sich für die Impfung entschieden haben. Genauso sollte man auch meine Entscheidung respektieren.»

Von den acht Personen, die derzeit in Luxemburg wegen Corona auf der Intensivstation liegen, seien alle acht nicht geimpft, erklärte Premierminister Xavier Bettel vergangene Woche während einer Pressekonferenz. Dabei lieferte er erneut zahlreiche Gründe, warum die Impfung so wichtig im Kampf gegen die Corona-Pandemie ist. Durch die Vakzine sei ein «normaler Alltag immer wahrscheinlicher», so der Staatschef. Vor allem schütze die Impfung gegen schwere Krankheitsverläufe, zudem sei es noch nie so einfach gewesen, die Impfung zu bekommen, wie seit einigen Wochen. Bisher seien 74 Prozent der Luxemburger erstgeimpft, der europäische Schnitt liege bei rund 70 Prozent.

*Name von der Redaktion geändert

(Thomas Holzer/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Christian am 06.09.2021 08:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Alleng dei Ausso: «einfach zum Arzt gehen und sagen, dass ich Symptome habe. Dann werde ich automatisch getestet.» fir en gratis Test ze kréien. Sou Leit missten einfach och mol 14 Deeg an Quarantän.

    einklappen einklappen
  • Geht's eigentlich noch? am 06.09.2021 08:29 Report Diesen Beitrag melden

    Wie gnädig von Clarisse, dass sie toleriert, dass ihre Freunde sich impfen lassen. -.-

    einklappen einklappen
  • Genesen am 06.09.2021 11:22 Report Diesen Beitrag melden

    Wie wäre es denn mal wenn man als Genesener per Antikörpertest oder noch besser per T-Zell Immunitätsnachweis seinen Status über 6 Monate hinaus behalten würde... die scheiß Impfung macht überhaupt keinen Sinn wenn man Corona bereits hatte und danach kontrolliert niemand ob sie überhaupt irgendwas bewirkt hat außer diverse und potentielle zukünftige Nebenwirkungen... Gesundheit scheint ja nicht so die große Rolle zu spielen, Hauptsache ne Impfung verkauft.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Marco P. am 06.09.2021 21:34 Report Diesen Beitrag melden

    @Alain P, Der mRNA-Impfstoff ist nicht wie andere Impfstoffe getestet und geprüft worden, auch wenn dies propagandiert wird. Kann man nachlesen. Die EMA geht davon aus, dass................ Zitat Pharmazeutische-Zeitung: Neben einer Anreicherung der mRNA am Injektionsort konnte der Wirkstoff in allen untersuchten Geweben außer der Niere wiedergefunden werden. Besonders bemerkenswert erscheint der Nachweis geringer mRNA-Konzentrationen im Gehirn, ein Hinweis auf einen Transport der Nanopartikel über die Blut-Hirn-Schranke. Dies ist sehr Fragwürdig. Keiner weiß, was dieser Mix anrichten kann.

  • Robert B. am 06.09.2021 18:14 Report Diesen Beitrag melden

    Bettel opfert für die Pharmaindustrie das Horeca Gewerbe und die Kinos. Schaut euch mal die leeren Kinos, fast leeren Hotels und Campingplätze und halbvollen Restaurants an ! Bei einigen sieht man dass der Bankrott winkt. Doch das kümmert nicht. Big Pharma hat mehr und bessere Lobbyisten. Dabei sagte Anthony Fauci (Chef des US CDC und Berater Bidens) "um der Pandemie Herr zu werden muss man, Geimpfte und Ungeimpfte, die Barrieremassnahmen einhalten, Mundschutz tragen und testen, testen, testen und nochmal testen." Ist nicht die Meinung der Regierung, die nur den "guten" Spezialisten zuhört !?

    • Aubin am 08.09.2021 18:29 Report Diesen Beitrag melden

      Schwab Eleve bei WEF, seit 5 Jahren dabei, wie état.lu berichtet...was man nicht alles tut für den Great Reset

    einklappen einklappen
  • Arm am 06.09.2021 17:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wie dumm sind verschiedene ein artzbesuch kostet 51 € und ein Test villeich 30€

    • @Arm am 06.09.2021 19:07 Report Diesen Beitrag melden

      wisou ? Krankekees bezillt jo den Doc ...

    • Octopus@Arm am 08.09.2021 12:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      bei enger ordonace just 15euro.

    einklappen einklappen
  • uhlala am 06.09.2021 15:55 Report Diesen Beitrag melden

    An d'Visite beim Dokter kascht naischt ne?

  • Nemesis am 06.09.2021 14:15 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Dann kommt emol dann loossen mäer eis och net méi géint Waaserpouken Kannerlähmung Tetanus an nach all den aneren Schéiss net méi impfen,well do ginn haut och nach ëmmer Nieweneffekter.Awer et soll en emol bedenken wéivill Liewen dodurch gerett an nach gerett ginn sinn

    • @Nemesis am 06.09.2021 16:09 Report Diesen Beitrag melden

      HAAL OP. Ech kreien mäin Gehiir weih. Du hues no 19 MEINT nach emmer näicht verstaan...

    einklappen einklappen