Umweltverschmutzung

07. November 2019 13:08; Akt: 07.11.2019 13:38 Print

Illegale Müllkippe an der Grenze zu Luxemburg

RÉDANGE – Im Südwesten von Belval laden Lastwagen aus Belgien Müll auf einem Privatgrundstück ab. Sie sollen eine Genehmigung des Eigentümers haben.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Direkt an der Grenze zu Luxemburg, im französischen Rédange, wurde eine illegale Mülldeponie gemeldet. Junge Radfahrer alarmierten die Gruppe J'aime ma forêt, als sie den Abfall auf dem Feld entdeckten. «Es ist ein riesiger Müllhaufen und er wächst seit fast einem Monat stetig an», sagte Gautier Berera von J'aime ma forêt zu L'essentiel. Lastwagen mit belgischen Kennzeichen würden über die Grenze kommen, um hier ihren Müll zu entsorgen, «jeweils mit einer Genehmigung des Grundbesitzers», sagte Gautier.

Auch wenn der Eigentümer des Feldes seine Zustimmung erteilt haben sollte, stört der Müll die Anwohner. Vor allem aber gibt es Umweltauflagen, die bei der Entsorgung eingehalten müssen, um Umwelt und Grundwasser zu schützen. Derzeit breiten sich die Abfälle auf die nahegelegene Gemeindestraße aus. Der Eigentümer des Grundstücks wurde noch nicht identifiziert. Der Bürgermeister von Rédange und die Polizei sind informiert. Am Montag veröffentlichte das Kollektiv auf Facebook ein Video über die Entwicklung der Deponie: «Es wird immer schlimmer!» hieß es dazu.

Die illegale Mülldeponie in Rédange liegt in der nahe der Rue de la Côte.

(mm/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Lol am 07.11.2019 14:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Passende Musik würde ich sagen

  • Léon am 07.11.2019 17:46 Report Diesen Beitrag melden

    Mr Bausch et la Ministre des verts ne font pas grand chose pour stopper cette pollution.

  • Dreckskerl am 07.11.2019 14:28 Report Diesen Beitrag melden

    Wenn es Müll aus Frankreich wäre, wäre es sicher kein Problem.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Léon am 07.11.2019 17:46 Report Diesen Beitrag melden

    Mr Bausch et la Ministre des verts ne font pas grand chose pour stopper cette pollution.

  • Dreckskerl am 07.11.2019 14:28 Report Diesen Beitrag melden

    Wenn es Müll aus Frankreich wäre, wäre es sicher kein Problem.

  • Lol am 07.11.2019 14:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Passende Musik würde ich sagen