Bakterienverseuchung

11. November 2016 18:05; Akt: 11.11.2016 18:14 Print

Im Stausee darf wieder gebadet werden

LUXEMBURG – Auch wenn es gerade etwas kalt ist: Im Obersauerstausee darf wieder gebadet werden. Das Umweltministerium hat erklärt, dass der See wieder weitesgehend algenfrei ist.

storybild

Der Obersauer-Stausee war monatelange wegen einer Bakterienverseuchung gesperrt. (Bild: L'essentiel)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Das wird derzeit wohl vor allem die Finnen freuen: Endlich wieder schwimmen im Stausee bei Esch/Sauer! Das Umweltministerium hat die Warnung aufgehoben, die es während der Hitzewelle in diesem Sommer ausgesprochen hat. Im August hatten Biologen festgestellt, dass sich die Cyanobakterien (auch blaue Algen genannt) in dem See ausgebreitet hatten. Menschen und Tiere war nahegelegt worden, nicht im See zu baden – oder von dem Wasser trinken.

Am Freitag teilte die Regierung mit: Die Behörde für Wasserwirtschaft erklärt den Stausee wieder für sauber. Genauer: «Jahreszeitlich bedingte Veränderungen im Klima und in der Hydrodynamik des Sees haben zu einer signifikanten Verringerung der cyanobakteriellen Biomasse geführt.» Das hat zur Folge, dass «Freizeit- und Sportaktivitäten, insbesondere das Tauchen, wieder aufgenommen werden können». Auch ausgenommener Fisch, der im See gefangen wurde, kann wieder gegessen werden. Angemerkt sei, dass die Badesaison am 31. August endete.

(NC/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 72 Stunden, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Gru am 13.11.2016 16:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Dass mir elo awer e wéinëg ze kaal! Ëch sin ee Warmduscher an och Weichei zugläich :))

  • De Grand-Sack am 11.11.2016 20:32 Report Diesen Beitrag melden

    Sehr gute Nachricht, die Saison für das Baden ist vorbei, und da wir eine Gesellschaft aus lauter Weischeiern sind wir wohl eher eine Minorität den Wahrheitsgehalt dieser grandiosen Nachricht zu diesen zeitlichen Gegebenheiten überprüfen wollen oder können. Hurra die Bakterien sind fort und warten auf die nächste Badesaison. Ihr von alle den der Regierung unterstellten Ämtern seid doch sowas von krank.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Gru am 13.11.2016 16:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Dass mir elo awer e wéinëg ze kaal! Ëch sin ee Warmduscher an och Weichei zugläich :))

  • De Grand-Sack am 11.11.2016 20:32 Report Diesen Beitrag melden

    Sehr gute Nachricht, die Saison für das Baden ist vorbei, und da wir eine Gesellschaft aus lauter Weischeiern sind wir wohl eher eine Minorität den Wahrheitsgehalt dieser grandiosen Nachricht zu diesen zeitlichen Gegebenheiten überprüfen wollen oder können. Hurra die Bakterien sind fort und warten auf die nächste Badesaison. Ihr von alle den der Regierung unterstellten Ämtern seid doch sowas von krank.