Corona-Pandemie

01. Dezember 2021 12:37; Akt: 01.12.2021 13:34 Print

Impfung verhindert 265 Todesfälle in Luxemburg

LUXEMBURG – In einer gemeinsamen Studie haben die WHO und das ECDC den Effekt der Impfungen in Zahlen gefasst.

storybild

Im Großherzogtum haben die Impfungen laut der Studie 202 Personen im Alter über 80 Jahren vor dem Tode bewahrt. (Bild: Editpress)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Seit Beginn der Coronapandemie in Europa sind nach Berechnungen der französischen Nachrichtenagentur AFP auf Grundlage offizieller Statistiken mehr als 1,5 Millionen Menschen gestorben. Davon waren über 90 Prozent älter als 60 Jahre. Allerdings wurden in diesem Zeitraum auch sehr viele Todesfälle verhindert, wie eine Studie zeigt, die vom Europäischen Zentrum für die Prävention und die Kontrolle von Krankheiten (ECDC) und der Weltgesundheitsorganisation WHO vorgelegt wurde. Daraus geht hervor, dass die Zahl der Corona-Toten durch die Impfstoffe mehr als halbiert worden sind: Während 442.116 Menschen an den Folgen einer Infektion gestorben sind, wurden dank der Vakzine das Leben von 469.186 Personen gerettet.

In Luxemburg sind seit Dezember 2020 490 Menschen am Coronavirus gestorben, 265 Leben wurden seit knapp einem Jahr dank der Impfung gerettet, schätzen die WHO und das ECDC. Davon 14 in der Altersgruppe der 60- bis 69-Jährigen, 49 in der Altersgruppe der 70- bis 79-Jährigen und 202 in der Altersgruppe der über 80-Jährigen. In Frankreich und Belgien wurden fast 39.000 Leben beziehungsweise 8000 Leben gerettet. In England waren es mehr als 157.000, in Spanien 90.000 und in Italien mehr als 35.000.

Hohe Impfquote bei Menschen ab 40

«Covid-19 war in Europa verheerend, aber nun können jetzt sagen, dass ohne Impfstoffe als Instrument zur Eindämmung dieser Pandemie noch viele weitere Menschen gestorben wären», erklärte Hans Kluge, WHO-Regionaldirektor für Europa. Er fordert die Länder dazu auf, weiterhin für eine hohe Impfquote zu sorgen.

In einer parlamentarischen Antwort gab Gesundheitsministerin Paulette Lenert am Montag einen Überblick über den Stand der Impfungen in den verschiedenen Altersgruppen. Am 22. November wiesen 90 Prozent der über 80-Jährigen ein vollständiges Impfschema auf. Bei den 40- bis 80-Jährigen lagen die Werte zwischen 80,2 und 86,4 Prozent.

Am anderen Ende der Alterspyramide waren zwei Drittel der 12- bis 17-Jährigen vollständig geimpft und 70,7 Prozent der 18- bis 19-Jährigen. Die 20- bis 30-Jährigen gingen dagegen weniger häufig zur Impfung. Etwas mehr als 63 Prozent sind in dieser Gruppe vollständig geimpft. Lenert weist darauf hin, dass viele Personen aus dieser Altersgruppe im Ausland leben und dort geimpft wurden. Diese würden nicht in der nationalen Statistik geführt. Insgesamt waren 77 Prozent der Bevölkerung Luxemburgs am 22. November ein vollständig geimpft.

(mc/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • cateater am 01.12.2021 13:45 Report Diesen Beitrag melden

    Mich wundert es immer wie man auf verschiedene Zahlen und Quoten kommt ....

  • JP am 01.12.2021 14:21 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    wenn an diesen zahlen irgendwas dran wäre, hätten wir auch genaue prognosen wie es weiter geht. netter versuch kompetenz vorzugaukeln, aber wir haben schon zuviel quatsch gehört.

    einklappen einklappen
  • Anne Marie am 01.12.2021 14:15 Report Diesen Beitrag melden

    Ich frage mich, wie man auf diese Zahl kommt. Reine Spekulation.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Gen X am 02.12.2021 09:05 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Och interessant : eng Studie huet erausfond dass 90% vun den Infektionen vun Ongeimpften ausgin!

  • Bubu am 02.12.2021 08:53 Report Diesen Beitrag melden

    Wieviele sind denn an der Impfung verstorben? es lief ja bestimmt nicht immer alles glatt....

  • Aarbechtsdeier am 01.12.2021 19:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    @ packtiech Daat soot Diir dass D'Eurokraten net korrupt sinn kennen bis haut keen vun all deenen deen net korruot soll sin

    • packtiech am 01.12.2021 20:28 Report Diesen Beitrag melden

      Daat wor ironie!!

    einklappen einklappen
  • Deklaanen am 01.12.2021 19:21 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Sie schätzen... Lol bescheuerte Bande

  • JOHNNY am 01.12.2021 18:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    @Eisen Heng breng mer den Ziedel @@JOHNNY dIntensivbetter feele schon JORELANG an de Spideeler well alles erofgewirtschaft gett! Se haten dach 1,5Joer Zäit ëppes ze änneren, andeems se Personal astellen a besser bezuelen an/oder mei Better organiseieren… Et ass awer näischt geschitt!! Wou bleift z.B. dSüdspidol? Politik verstoppt hiert Versoen aktuell, andeem se dei Ongeimpfte beschëllegen!! Kuk emol an Spuenien a Portugal. 87% Impfquote an de nexte Lockdown kennt, well dImpfung net wierkt!