Geschäftsidee

09. Juli 2020 15:30; Akt: 09.07.2020 17:43 Print

In Luxemburg gibt's Palmen aus dem Automaten

GRALINGEN – Statt Kaugummis kann man sich hier exotische Pflanzen samt Dünger und Tipps zur Aufzucht ziehen. Der verantwortliche Händler will weiter expandieren.

storybild

In Gralingen kann man sich Saatgut für Palmen und Bananenpflanzen an einem Automaten kaufen. (Foto: via Facebook)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Dank eines Mannes aus Ostfriesland gibt es jetzt einen Automaten in Luxemburg, an dem man sich zu jeder Tages- und Nachtzeit Saatgut für Palmen, Bananenstauden und den dazugehörigen Langzeitdünger ziehen kann. Er kommt von Florian Faust aus Sandkrug nahe der deutschen Stadt Oldenburg. Insgesamt 55 ausrangierte Kaugummiautomaten hat er bereits umfunktioniert und in den Farben seines Geschäfts lackiert. 52 davon stehen in Deutschland. Einer steht in der Schweiz, einer in Österreich – und eben einer in Luxemburg. Genauer gesagt in der Rue Bechel in Gralingen, einem kleinen Dörfchen in der Gemeinde Putscheid.

Wie Faust im Gespräch mit L'essentiel erklärt, kommen seine Automaten nur auf Privatgrundstücke. So will er Vandalismus vorbeugen. Außerdem hätten die Eigentümer der Grundstücke immer im Blick, wann das exotische Saatgut in den Automaten zur Neige geht. Ein kurzer Anruf bei dem Pflanzenhändler reicht, um für Nachschub zu sorgen.

Geschäft läuft an – trotz «Kuhdorf»

«Eine fertige Pflanze kaufen, kann jeder», findet der 40 Jahre alte Norddeutsche. Damit bei seinen Kunden keine Langeweile aufkommt, wird das Saatgut in seinen Automaten alle drei Monate durch andere Pflanzensamen ausgetauscht. An seinen Verkaufsstellen befindet sich auch eine Box, in der Handzettel mit Tipps zur Aufzucht der Pflanzen ausliegen. Faust würde gerne noch mehr seiner Automaten aufstellen – und zwar in ganz Europa. «Bei Interesse kann man sich gerne mit mir in Verbindung setzten», sagt er.

Eher zufällig hat die Besitzerin des Grundstückes in Gralingen den Palmenhändler kennengelernt. Sie hat «ihren» Automaten, der vor ihrem Hunde-Salon steht, bisher einmal aufgefüllt. «Das mit dem Automaten scheint sich herumzusprechen. So langsam kaufen die Leute mehr, obwohl er hier auf dem Kuhdorf steht», sagt sie.

Eines stört Faust aber noch an seinem Konzept: Die Samen, die einen Euro kosten, und der Dünger, der zu 20 Cent gezogen werden kann, kommen in Plastikkugeln aus den Automaten. Diese möchte er demnächst durch eine umweltfreundlichere Alternative ersetzen. Für alle, die eine fertige Palmen haben wollen, stehen in Fausts Geschäft etwa 20.000 Stück bereit. Diese gibt es allerdings nicht im Automaten.

(Sebastian Weisbrodt/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • jimbo am 09.07.2020 16:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kritt een och Canabis do? Froen vir e Koleeg...

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • jimbo am 09.07.2020 16:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kritt een och Canabis do? Froen vir e Koleeg...

    • Knouter am 09.07.2020 16:35 Report Diesen Beitrag melden

      als Palm? :D

    • Marc am 09.07.2020 18:25 Report Diesen Beitrag melden

      @jimbo, jojo fir en Koleeg ;). Ech hun un 7 Blieder geduert wei ech Bild gesin hunn :-)

    • HaschHasch am 09.07.2020 22:21 Report Diesen Beitrag melden

      Ech hunn all d'Planzen déi Dir wëllt! Real och ... hahahaha

    einklappen einklappen