Corona-Demo in Luxemburg

06. Dezember 2021 11:49; Akt: 06.12.2021 11:53 Print

«Inakzeptable Verdrehung der Vergangenheit»

LUXEMBURG – Die «Fondation luxembourgeoise pour la Mémoire de la Shoah» hat scharf auf die Zwischenfälle bei der Anti-Corona-Demonstration am Samstag reagiert.

storybild

Die Demo der Impf-Gegner am vergangenen Samstag hat für zahlreiche entsetzte Reaktionen gesorgt.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Wie in vielen Ländern trugen auch in Luxemburg einige Impf- und Corona-Maßnahmen-Gegner am Samstag einen gelben Stern und hielten Slogans hoch, die die Politik der Regierung mit der des Nazi-Regimes gleichsetzten. Die «Fondation luxembourgeoise pour la Mémoire de la Shoah» bezeichnete dies in einer Erklärung als «Inakzeptable Verdrehung der Vergangenheit», die den Holocaust nicht nur banalisiere, sondern auch zu einer Verzerrung der Geschichte beitrage.

Die Stiftung erinnert daran, «dass das Nazi-Regime den Judenstern zur Rassenverfolgung einsetzte, die darauf abzielte, ein ganzes Volk auszulöschen». Sie forderte «alle auf, sich diesen unerträglichen Entgleisungen entschieden entgegenzustellen». Die Geschichte habe gezeigt, dass Tragödien mit Worten beginnen und mit Taten enden, heißt es in der Stellungnahme.

In Deutschland kann der Missbrauch des Davidsterns durch Impf-Gegner nach Urteilen in Bayern und Karlsruhe strafrechtlich verfolgt werden, wie die Süddeutsche Zeitung berichtet.

(L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • e Garer am 06.12.2021 13:19 Report Diesen Beitrag melden

    Eine Impfung mit dem Holocaust gleichzusetzen , zeugt von seeeehr wenig Verstand und von gar keiner Intelligenz

  • Alain am 06.12.2021 12:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wisou kommen Fransousen bei ons demonstréiert? Gräift Polizei bei hinnen villäicht vill méi schnell an hart duerch?

    einklappen einklappen
  • jean am 06.12.2021 16:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Déi, déi net wëllen imphfen, sollen alles selwer bezuelen wa se krank ginn oder an d'Spidol kommen.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • De Grand-Sack am 07.12.2021 10:47 Report Diesen Beitrag melden

    Diese realitätsfremden Idioten die sind genau die gleichen die jemanden der gegen sie Flucht als Nazi beschimpfen oder als Rassist, wenn ihnen die Argumente fehlen, das sind nur eine Bande von selbstsüchtigen Profilneurotikern. Die wissen nicht einmal was Nazi bedeutet sie ahnen es nur. Dabei ist es einfach, als Adolf auf dem Rücken seiner Mutter hing, schmiss sie ihm zur Säugung die Brust über die Schulter und sagte nah zieh: Dann wurde es in verkürzer Form missbraucht dieses nah zieh!!

  • den letztebauer am 06.12.2021 22:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    liebe impfgegner. ich respektiere eure Meinungen, also warum keine "stille" manifestatioun. in dem ihr einfach alle doheem bleibt. so bleibt ihr gesund...warten bis der pandemische sturm sich gelegt hat...alles wird anders. Habt euch alle lieb....es wird nicht die letzte Pandemie sein...dann sollte man gemeinsam den Feind bekämpfen anstatt sich selbst zu zerfleischen...

  • kaa am 06.12.2021 17:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    choquant, entsezlech! Awer och Froen: ferngesteiert? manipuléiert? wien zitt d’Strippen? d’letzebuergesch Versioun vum Sturm op de Capitol? Wehret den Anfängen. :-(

  • Retro am 06.12.2021 17:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    @ paktierch Dir sidd en mat denen Drolechsten dei hier Komentarer ofgin an dat net nemmen iwert den Thema " Corona". Dir behapt selwer vun iech, dass dir net "Riets" wiert. Ech well dann net wessen, wat vir ich "Riets" as.

  • jean am 06.12.2021 16:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Déi, déi net wëllen imphfen, sollen alles selwer bezuelen wa se krank ginn oder an d'Spidol kommen.

    • kaabes am 06.12.2021 19:33 Report Diesen Beitrag melden

      Emmer dee selwechde Brach hei kommt mool matt anstännegen Argumenter oder braddelt dir juste alles no wéi e Papagei??

    einklappen einklappen