Kernenergie

14. Juni 2019 14:06; Akt: 14.06.2019 14:59 Print

Ist Cattenom gefährlich für die Mosel?

LUXEMBURG – Das Atomkraftwerk Cattenom soll noch 30 weitere Jahre am Netz bleiben. Das belastet die französisch-luxemburgischen Beziehungen.

storybild

Das Kernkraftwerk Cattenom wird voraussichtlich noch 30 weitere Jahre am Netz bleiben.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Das Kraftwerk Cattenom bleibt, gelinde gesagt, ein heikles Thema, was die französisch-luxemburgischen Beziehungen angeht. Nach einem Briefwechsel mit dem französischen Umweltminister François De Rugy wird das Großherzogtum im Sommer eine ausführliche Stellungnahme zur französischen Kernenergie und deren grenzüberschreitenden Auswirkungen abgeben, so Umweltministerin Carole Dieschbourg (Déi Gréng) in einer parlamentarischen Antwort.

«Man kann doch nicht einfach so verlängern»

Kürzlich haben sich erneut internationale Experten zur Anlage geäußert. Ihre Einschätzung wird in der Stellungnahme berücksichtigt. Thematisiert werden sollen insbesondere die Entsorgung der radioaktiven Abfälle Cattenoms sowie die Qualität und Temperatur der Mosel.

Hintergrund ist die Ankündigung der französischen Regierung, die Anlage weitere 30 Jahre am Netz zu halten. Diese Aussicht missfällt der luxemburgischen Regierung: «Man kann doch nicht einfach so den Betrieb verlängern. Laufzeitverlängerungen müssen den gleichen Bedingungen unterliegen wie der Bau neuer Anlagen zu heutigen Zeiten. Dazu sind erhebliche Investitionen erforderlich», so die Ministerin.

(th/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Chernobyl am 14.06.2019 16:42 Report Diesen Beitrag melden

    Mir sinn hinnen esou eppes vun egal ... haptsaach d'Wollek giff net iwwert Parais zéien wann eppes geschitt ....

  • and_schar am 16.06.2019 15:21 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Chernobyl do gin ech iech vollkommen Recht

  • TOM Meier am 14.06.2019 16:22 Report Diesen Beitrag melden

    «Man kann doch nicht einfach so den Betrieb verlängern. Laufzeitverlängerungen müssen den gleichen Bedingungen unterliegen wie der Bau neuer Anlagen zu heutigen Zeiten. Spätestens JETZT sollte unser politisches Gedächtnis (das in der Regel der Entfernung entspricht, die man ein Klavier werfen kann) einmal sofort hellwach agieren. Wieviele Ochsen und Schafe der politischen Landschaft der letzten 35 Jahre rennen gegen die Franzosen in der Sache an? Die Zahl ist unerheblich. Das Ergebnis schon: NULL. Wer hat die Eier wirklich, die es braucht, um dieses Dreckding abzuschalten?

Die neusten Leser-Kommentare

  • and_schar am 16.06.2019 15:21 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Chernobyl do gin ech iech vollkommen Recht

  • Chernobyl am 14.06.2019 16:42 Report Diesen Beitrag melden

    Mir sinn hinnen esou eppes vun egal ... haptsaach d'Wollek giff net iwwert Parais zéien wann eppes geschitt ....

  • TOM Meier am 14.06.2019 16:22 Report Diesen Beitrag melden

    «Man kann doch nicht einfach so den Betrieb verlängern. Laufzeitverlängerungen müssen den gleichen Bedingungen unterliegen wie der Bau neuer Anlagen zu heutigen Zeiten. Spätestens JETZT sollte unser politisches Gedächtnis (das in der Regel der Entfernung entspricht, die man ein Klavier werfen kann) einmal sofort hellwach agieren. Wieviele Ochsen und Schafe der politischen Landschaft der letzten 35 Jahre rennen gegen die Franzosen in der Sache an? Die Zahl ist unerheblich. Das Ergebnis schon: NULL. Wer hat die Eier wirklich, die es braucht, um dieses Dreckding abzuschalten?