Corona-Pandemie

23. Februar 2021 07:02; Akt: 23.02.2021 07:03 Print

Jeder Tausendste Luxemburger stirbt an Covid

LUXEMBURG – Das Großherzogtum hat seit Beginn der Pandemie 628 Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus verzeichnet – bei etwas mehr als 626.000 Einwohnern.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Mit den neuen Opfern, die vom Gesundheitsministerium in den vergangenen 24 Stunden verzeichnet wurden, hat das Großherzogtum 628 Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus erreicht. Bei 626.000 Menschen also ein Covid-19-Opfer pro 1000 Einwohner.

Der erste Todesfall, ein 94-jähriger Mann, wurde am 13. März 2020 bekannt gegeben, etwas weniger als zwei Wochen nach der ersten Infektion, die am 29. Februar bestätigt wurde. Die Zahl der Todesfälle stieg dann allmählich an und erreichte am 28. Mai letzten Jahres 110.

Zweite Welle fordert deutlich mehr Tote

Im Laufe des Sommers flachte die Kurve ab. Von Ende Mai bis zum 17. Oktober hatte Luxemburg «nur» 23 Corona-Tote zu beklagen. In diesem Zeitraum gab es immer wieder längere Abschnitte, in denen kein Corona-Patient sein Leben verlor – beispielsweise vom 28. Mai bis zum 10. Juli. Im Herbst folgte dann die zweite, noch gefährlichere Welle mit einem erneuten exponentiellen Anstieg der Neuinfektionen.

Seit dem 17. Oktober wurden mehr als 500 Todesfälle registriert. Zum Vergleich: In Luxemburg sterben pro Jahr etwa 1100 Menschen an Krebs. Die Corona-Toten waren zu 55 Prozent Männer und zu 45 Prozent Frauen. Zwei Drittel der Patienten verstarben im Krankenhaus. 21 Prozent der Corona-Toten waren im Alter über 79, 8 Prozent über 60. Rund 3,5 Prozent waren jünger als 60.

(Jérôme Wiss/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • en letzebuerger am 23.02.2021 13:20 Report Diesen Beitrag melden

    Wieder mal so eine nichtsagende Statistik. Es ist ja gewusst , dass junge Mensche eher selten daran sterben. Es wäre also viel interessanter zu wissen wieviel Prozent der über 60 , 70 , 80 , 90 Jährigen daran sterben.

  • Philippe Coos am 23.02.2021 07:32 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Mir hun hei net nehmen letzeboier am lande, hei ass multikultie hei stierwt all daag en ahneren...

    einklappen einklappen
  • @ProPa GanDa am 23.02.2021 19:04 Report Diesen Beitrag melden

    MIT oder AN Covid ist so medizinisch falsch. Man stirbt an den Folgen (einer Infektion) mit Covid. Mich würden mal die Zahlen der Infektionen mit schwerem Verlauf und teiweise sogar lebenslangen Spätfolgen interessieren.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Pierre am 23.02.2021 19:55 Report Diesen Beitrag melden

    Was ist den los mit Euch? Wenn ich einige Kommentare hier lese, kommt bei mir die Frage auf wie lange ich noch leben darf oder ab wann eurer Meinung nach krepieren soll. Ihr wisst schon das Ihre alle einmal alt werdet?

  • @ProPa GanDa am 23.02.2021 19:04 Report Diesen Beitrag melden

    MIT oder AN Covid ist so medizinisch falsch. Man stirbt an den Folgen (einer Infektion) mit Covid. Mich würden mal die Zahlen der Infektionen mit schwerem Verlauf und teiweise sogar lebenslangen Spätfolgen interessieren.

  • francine am 23.02.2021 15:38 Report Diesen Beitrag melden

    und dafür werden je Totem 999 Einwohner eingesperrt und eingeschränkt Wahnsinn ....

  • Hala am 23.02.2021 15:27 Report Diesen Beitrag melden

    Nicht genug daß Luxemburg keine Impfungen besorgt hat, hat auch vergessen die vorhandene Medikamente zu beschaffen, so ist es kein Wunder,das wir solche hohe Zahlen haben!!

    • Blödsinn am 23.02.2021 17:52 Report Diesen Beitrag melden

      Dat si keng héich Zuelen.

    • Hala am 23.02.2021 22:39 Report Diesen Beitrag melden

      Dann hast du die Mathestunde verpasst, rechne mal hoch in Vergleich mit Deutschlandbevölkerung ergibt unser 200 als 25.000 in D !! Ist es nicht hoch? Was du sagst is der Blödsinn!!

    einklappen einklappen
  • majo am 23.02.2021 13:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    madann ass dat jo gudd , dat ech keen lëtzeboier sin.....