Luxemburg

28. September 2021 11:41; Akt: 28.09.2021 12:28 Print

Thill ist «sehr stolz» auf ihre Chamber-​​Chance

LUXEMBURG – Jessie Thill tritt im Januar die Nachfolge von Carlo Back in der Chamber an. Schöffin der Gemeinde Walferdingen will sie aber dennoch bleiben.

storybild

Jessie Thill (à gauche) remplacera Carlo Back (au centre), dans une fraction dirigée par Josée Lorsché. (Bild: L'essentiel)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Im Januar wird Jessie Thill die Nachfolge von Carlo Back (beide Déi Gréng) in der Chamber antreten. Der 69-Jährige will zwar weiterhin politisch aktiv bleiben, legt aber sein Mandat als Abgeordneter des Parlaments zu Beginn des nächsten Jahres nieder. «Ich bin sehr stolz darauf, Abgeordneter zu werden. Ich danke Carlo Back, dass er mir diese Chance gegeben hat, und ich kann es kaum erwarten, loszulegen», sagte 25-Jährige.

Der Klimaschutz bleibt nach wie vor eines der Lieblingsthemen von Thill, die Umweltphysik studiert hat und als wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Umweltverwaltung arbeitet. «Schon als Kind wollte ich den Planeten retten», erzählt sie und muss lachen, «das war ein bisschen naiv».

Jessie Thill wird ihr Amt als Schöffin in Walferdingen behalten: «Es wird eine Herausforderung sein, aber ich bin bereit, sie anzunehmen», erklärt sie. Auch Josée Lorsché bleibt gelassen: «Sie kennt die Arbeitsweise des Parlaments bereits, sie nimmt bereits an unseren Sitzungen teil», sagt die Grünen-Fraktionsvorsitzende.

(jg/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Octopus am 12.10.2021 18:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wissenschaftluche studierte Mitarbeiterin mit 25 Jahren ohne jegliche Erfahrung weder Lebens- noch Berufsehrfahrung. Ma dat get gutt !

  • @ArmHannes am 28.09.2021 21:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    thill Anhäufung von Ämter Wie ist es mit Interessenkonflikten

Die neusten Leser-Kommentare

  • Octopus am 12.10.2021 18:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wissenschaftluche studierte Mitarbeiterin mit 25 Jahren ohne jegliche Erfahrung weder Lebens- noch Berufsehrfahrung. Ma dat get gutt !

  • @ArmHannes am 28.09.2021 21:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    thill Anhäufung von Ämter Wie ist es mit Interessenkonflikten