Biden Force One

07. Oktober 2020 10:47; Akt: 07.10.2020 10:49 Print

Joe Biden düst mit altem Luxair-​​Jet durch die USA

WASHINGTON/LUXEMBURG – Der Präsidentschaftskandidat der Demokraten reist an Bord einer Boeing 737, die vier Jahre lang für die luxemburgische Airline durch Europa flog.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Wahlkampf in den USA ist hart und verteilt sich über unzählige Termine im ganzen Land. Deshalb nutzen die Kandidaten in der Regel ein eigenes Flugzeug, um möglichst viele Auftritte in den wenigen Wochen absolvieren zu können. Auch Joe Biden, der Präsidentschaftskandidat der Demokraten, ist deshalb über den Wolken unterwegs und hat sich dazu einen VIP-Jet des Flugzeug-Charter-Experten KaiserAir gemietet.

Wie Paperjam nun herausgefunden hat, handelt es sich dabei um eine Boeing 737-59D, die bereits für Luxair unterwegs war. Die Maschine wurde 1991 gebaut und flog von März 2001 bis April 2005 unter luxemburgischer Flagge. Außerdem war sie über die Jahre bei Aeroflot, Nordavia, British Midland und SAS Scandinavian Airlines im Dienst.

KaiserAir bietet verschiedene Varianten der Boeing 737 zum Chartern an. Möglich sind Bestuhlungen mit 60 First Class-oder 120 Economy-Sitzen. Der Kurz- und Mittelstrecken-Flieger kann bis zu 8 Stunden in der Luft sein und somit die gesamte USA komfortabel abdecken - perfekt für den Wahlkampf also.

(jw/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Klappschlapp am 07.10.2020 15:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    2005,war daat wie Luxair hir Düsenflieger verkaaft hun, an dorno där Ventilatorfliegeren vun 80 Sëtzplazen ugeschaaft hun.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Klappschlapp am 07.10.2020 15:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    2005,war daat wie Luxair hir Düsenflieger verkaaft hun, an dorno där Ventilatorfliegeren vun 80 Sëtzplazen ugeschaaft hun.