Gipfel in Frankreich

19. August 2019 13:26; Akt: 19.08.2019 13:30 Print

Juncker kann nach OP nicht zu G7 reisen

LUXEMBURG – Der EU-Kommissionspräsident hatte seinen Urlaub aus gesundheitlichen Gründen abgebrochen und musste schnell operiert werden.

storybild

Um seine Genesung nicht zu gefährden, verpasst Jean-Claude Juncker den G7-Gipfel in Frankreich. (Bild: DPA/Virginia Mayo)

Zum Thema
Fehler gesehen?

EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker hat nach einer Gallenoperation die Teilnahme am geplanten G7-Treffen in Biarritz abgesagt. Dies teilte eine Sprecherin der EU-Kommission am Montag mit. Junckers Operation zur Entfernung der Gallenblase sei gut verlaufen. Doch hätten ihm seine Ärzte geraten, nicht zu reisen. Die Europäische Union werde bei dem Treffen der großen Wirtschaftsmächte am Wochenende in dem südwestfranzösischen Badeort von Ratspräsident Donald Tusk vertreten.

Juncker hatte am Wochenende seinen Urlaub in Österreich aus gesundheitlichen Gründen abgebrochen und war für die dringende Operation in seine Heimat Luxemburg gebracht worden. Juncker steht seit 2014 an der Spitze der EU-Kommission. Die Amtszeit des früheren luxemburgischen Premierministers endet am 31. Oktober. Als Nachfolgerin ist die frühere Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen gewählt.

Die Gesundheit des 64-jährigen Juncker war bereits in der Vergangenheit Thema. Beim Nato-Gipfel im Sommer 2018 schwankte er bei einer Veranstaltung stark. Er leide unter Ischias-Beschwerden und habe an dem Tag Krämpfe in den Beinen gehabt, erklärte er dazu.

(L'essentiel/afp)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Zeyen Stephan am 19.08.2019 19:11 Report Diesen Beitrag melden

    Junker war der erste Staatsmann,welcher Trump klar gesagt hat bis wo und nicht weiter . Man wird noch lange suchen um einen solchen Diplomaten zu bekommen. Er hat meine volle Hochachtung

  • Saupreis am 19.08.2019 13:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Was ist eigentlich mit seinem angekündigten Stop mit der Uhrenumstellung geworden? Auch wieder nur heisse Luft, und gone with the Wind. Wie alles, was und die Politiker so versprechen.

    einklappen einklappen
  • svendorca am 19.08.2019 15:31 Report Diesen Beitrag melden

    Ursula von der Leyen wurde aber nicht von den europäischen Völkern bei der Europawahl gewählt?

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Luxexit am 20.08.2019 08:35 Report Diesen Beitrag melden

    Luxexit Raus aus der Eu.

  • Zeyen Stephan am 19.08.2019 19:11 Report Diesen Beitrag melden

    Junker war der erste Staatsmann,welcher Trump klar gesagt hat bis wo und nicht weiter . Man wird noch lange suchen um einen solchen Diplomaten zu bekommen. Er hat meine volle Hochachtung

  • Niemand am 19.08.2019 19:09 Report Diesen Beitrag melden

    Armer Witzbold . . .

  • Léon am 19.08.2019 18:30 Report Diesen Beitrag melden

    Et cette politique est responsable de combien de pollution avec tout leurs voyages.

  • svendorca am 19.08.2019 15:31 Report Diesen Beitrag melden

    Ursula von der Leyen wurde aber nicht von den europäischen Völkern bei der Europawahl gewählt?

    • Gwendolin am 19.08.2019 17:46 Report Diesen Beitrag melden

      Nein. Bei der Europawahl werden die Mitglieder des Parlaments gewählt, nicht die Kommissionspräsidentin.

    • svendorca am 19.08.2019 20:24 Report Diesen Beitrag melden

      @Gwendolin,..jein die Vorrichtung des Kommissionspräsident(in)..PS:.auch bei uns sitzen welche in der Chamber die nie gewählt wurden,..Verarschung des Fußvolkes pur..

    • Jang am 20.08.2019 13:05 Report Diesen Beitrag melden

      Wer sitzt denn in der Chamber ohne gewählt zu sein?

    einklappen einklappen