ÖPNV

01. August 2017 19:24; Akt: 01.08.2017 20:42 Print

Junge Leute fahren in Luxemburg umsonst

LUXEMBURG – Da machen Schule und Uni doch gleich doppelt so viel Spaß: Seit heute (1.August) können Studenten und Schüler umsonst mit öffentlichen Verkehrsmitteln fahren.

storybild

Wer noch in Schule oder Studium steckt, muss (in den meisten Fällen) für den ÖPNV nichts mehr bezahlen. (Bild: Editpress/Sdidier)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Seit heute (1.August) können Studenten und Schüler weiterführender Schulen die öffentlichen Verkehrsmittel des Großherzogtums kostenlos nutzen, also mit Bussen, Zügen und der Straßenbahn fahren. Die von der Regierung im vergangenen Winter nach den Forderungen mehrerer Studentenvereinigungen angekündigte Maßnahme ist damit in Kraft getreten. Rund 25.000 junge Einwohner und Grenzgänger unter 30 Jahren werden davon profitieren.

Das Angebot gilt für ansässige Studierende einer Hochschule oder einer ähnlichen Einrichtung in Luxemburg oder im Ausland sowie für hier studierende Ausländer, soweit sie Anrecht auf Studienhilfe in Luxemburg hätten. Hier gilt ein Maximalalter von 30 Jahren («Studentenabo»).

Für Jugendliche bis 20 Jahren wird das «Jugendabo»eingeführt, das die alte «Jumbokaart» ersetzt.

Weitere Neuerungen

Weitere Neuerungen im öffentlichen Verkehrsnetz: Reisende können jetzt Langzeit-Tickets für zwei oder drei Tage kaufen. Und Menschen über 60 Jahre bekommen jetzt ein Jahresabo für die erste Klasse für 200 Euro.

Die entsprechenden Investitionen werden bis Ende des Jahres einen Fehlbetrag von rund 160.000 Euro erzeugen – und in den Folgejahren 500.000 Euro pro Jahr betragen, hat François Bausch, Minister für Infrastruktur und nachhaltige Entwicklung, vor einigen Monaten erklärt.

(NC/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • DeenLeiten am 02.08.2017 13:55 Report Diesen Beitrag melden

    Dir wellt dass den Öffentlechen Transport genotz get? Dann maacht en Gratis fir jidfereen!

  • nordsprotte am 02.08.2017 15:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Also ich zahle normal als Gast im Land und finde die Preise toll. Für Senioren 200,00 finde ich aber zu teuer

  • Gru am 02.08.2017 06:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nëmmen déi saudomm Leit déi schaffen mussen nach bezuelen !!!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • nordsprotte am 02.08.2017 15:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Also ich zahle normal als Gast im Land und finde die Preise toll. Für Senioren 200,00 finde ich aber zu teuer

  • Gru am 02.08.2017 15:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Letzebuergerin : Waat knapps iwwert 30 an nët schaffen ? Wéi geet daat dan ?

  • DeenLeiten am 02.08.2017 13:55 Report Diesen Beitrag melden

    Dir wellt dass den Öffentlechen Transport genotz get? Dann maacht en Gratis fir jidfereen!

  • Gru am 02.08.2017 06:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nëmmen déi saudomm Leit déi schaffen mussen nach bezuelen !!!

    • Letzebuergerin am 02.08.2017 10:48 Report Diesen Beitrag melden

      Suguer dei iwwer 30 dei ned schaffen mussen bezuelen - virum denken Gehiir umaachen !

    einklappen einklappen