Corona-Pandemie

18. September 2020 10:10; Akt: 18.09.2020 10:31 Print

Keine Übersterblichkeit in Luxemburg erfasst

LUXEMBURG – In der ersten Hälfte des Jahres 2020 wurde im Großherzogtum keine Exzess-Mortalität durch das Sars-Cov-2-Virus registriert. Das geht aus Zahlen der Santé hervor.

storybild

Trotz des um sich greifenden Coronavirus sind in Luxemburg nicht mehr Manschen gestorben als sonst. (Bild: DPA)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Wie viele Menschen sterben am Coronavirus? Statistiken zur sogenannten Übersterblichkeit können helfen, diese Frage zu beantworten. Die Übersterblichkeit, auch Exzess-Mortalität genannt, gibt an, wie viele Menschen im Vergleich zum Durchschnitt mehr gestorben sind. Dazu betrachtet man jeweils bestimmte Zeiträume – wie ausgewählte Monate in früheren Jahren. Es geht somit um eine erhöhte Sterberate.

Wie das luxemburgische Gesundheitsministerium am Freitag mitteilt, wurde in Luxemburg in der ersten Jahreshälfte 2020 keine Übersterblichkeit aufgezeichnet. Es gab trotz der Corona-Pandemie also nicht signifikant mehr Tote als im gleichen Zeitraum der Vorjahre. Durchschnittlich sind in den ersten sechs Monaten der Jahre 2016, 2017, 2018 und 2019 im Großherzogtum 2065 Menschen gestorben. In der ersten Jahreshälfte 2020 lag diese Zahl bei 2062.

Höhere Werte im Ausland

Wie Gesundheitsministerin Paulette Lenert erklärt wurde lediglich in der 15. Kalenderwoche, also vom 6. bis zum 12. April, eine Übersterblichkeit festgestellt. In diesem Zeitraum starben 110 Menschen. In den Vorjahren lag der Durchschnitt hier bei 79 Todesfällen – ein Plus von etwa 40 Prozent.

Laut Zahlen des europäischen Statistikinstituts Eurostat ist die Sterblichkeit in dieser Woche sogar um 64 Prozent gestiegen. In der gleichen Woche wurden in Deutschland 14 Prozent mehr Todesfälle verzeichnet, in Frankreich 56 Prozent und in Belgien sogar 107 Prozent. Spanien und Italien registrierten eine Exzess-Mortalität über mehrere Wochen.

(fl/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • dusninja am 19.09.2020 15:21 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Die Regierung poliert wieder die Zahlen. Bis dato dachte ich immer, die Übersterblichkeit sind die Toten, welche durch frühere Todesraten +Covid nicht erfasste Tote sind. Jetzt hören wir in Lux sind nicht nur keine Löcher in der Statistik ( aka Übersterblichkeit), nein es sind durch Covid nicht mehr gestorben als sonst. We glaubt das?

Die neusten Leser-Kommentare

  • dusninja am 19.09.2020 15:21 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Die Regierung poliert wieder die Zahlen. Bis dato dachte ich immer, die Übersterblichkeit sind die Toten, welche durch frühere Todesraten +Covid nicht erfasste Tote sind. Jetzt hören wir in Lux sind nicht nur keine Löcher in der Statistik ( aka Übersterblichkeit), nein es sind durch Covid nicht mehr gestorben als sonst. We glaubt das?