Legalisierung

28. Mai 2019 15:03; Akt: 28.05.2019 15:06 Print

Kiffen auf der Straße wird verboten sein

LUXEMBURG – Einwohner werden im öffentlichen Raum kein Cannabis rauchen dürfen, sobald das Rauschmittel legalisiert ist.

storybild

Es wird verboten sein, Cannabis im öffentlichen Raum zu konsumieren.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Auch wenn die Regierung zur Zeit noch am Rechtsrahmen für die Legalisierung von Cannabis arbeitet, hat Gesundheitsminister Étienne Schneider darauf hingewiesen, dass es verboten sein wird, auf der Straße oder an öffentlichen Orten zu rauchen. Auch am Arbeitsplatz soll der Konsum verboten sein. Die Produkte dürfen lediglich im privaten Raum konsumiert werden.

Mit der Legalisierung des Anbaus als erstes Land in Europa will Luxemburg der Schattenwirtschaft und der damit verbundenen Kriminalität schaden, sich aber auch mit kontrollierten und damit qualitativ besseren Produkten profilieren.

Der Legalisierungsprozess könnte jedoch einige Zeit in Anspruch nehmen, da für die Umsetzung des Gesetzes keine zeitlichen Beschränkungen festgelegt wurden.

(Thomas Holzer/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • jimbo am 28.05.2019 15:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Also obwuel et haut jo nach verbueden ass, richt et zu Esch op der Gemengeplatz trotzdem no Gras obwuel keen do ass vir eng Wiss ze meihen...

    einklappen einklappen
  • mëschlëch Idiokratie am 29.05.2019 06:47 Report Diesen Beitrag melden

    op der Stroos därfen just ons Lieblingskanner d'Bensiner an d'Dieselen mat dëcken Dampwollëcken ouni Problem verseuchen an och all aner Kaméidismachinen vun moiës fréi bis owes spéit sou vill wéih se Loscht hun ... d'Mënschen ziëlen souwisou net méih a sollen och néicht zegudd hun a wann een hei d'Kommentaren liëst, dann mengt een, sie géifen een dem aneren mol néicht gonnen, just een den aner uklaapen... wat eng älle Welt vun Dommschwätzer, wéih wann eng Cannabisdampwollëk op der Strooss elo soll de Weltënnergang alauden, den ons Dieselen,Fliegeren a Verseuchungsfirmen schon lang agelaud hun!

  • Ah sou am 29.05.2019 12:11 Report Diesen Beitrag melden

    Ma da bleiwt jo eintlech baal alles beim Aalen, ausser dass een net méi illegal akaafe muss. Da kënnen d'Kritiker jo lo mol all eng Ronn chillen w.e.g..

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Supersonic am 31.05.2019 15:34 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    wou dreift dier iech all nemmen eröm,wann der iwerall Cannabis richt?

  • Marc doheem am 30.05.2019 09:53 Report Diesen Beitrag melden

    Noch einige zeit un ansoruch nehmen Legalisierung ass nemmen eng farce vun da regierung um virun da wahl rem ze punkt en Kuk an georgien waat verfassungsgericht do decideirrt huet mee haaptsaach mir reegen eis iwa polen op an bis gesetz fir cannabis emol do ass esou laang warten awa n'a leit an zumols jonker unkontrolliert kiffen sowie auch viel zu fruh damit anfangen Oder sollen wir der regierung noch danke sagen ??

  • Krebs in Magen & Darm-Shit in der Vagina am 30.05.2019 07:15 Report Diesen Beitrag melden

    ... die Legalisierung der Homoehe ging dagegen sehr schnell ... die Genehmigung für die neue Zigarettenfabrik ging überschnell ... die Genehmigung für Google statt Kartoffeln ging G5schnell, so wie die Verpuffung von Steuern für Stargate, ... für die Ratifizierung von CETA wurden wir nicht gefragt, wegen undeklarierter Gentech im Paket ... aber jetzt lassen wirs mal schleppen u die Leute im Ungewissen, damit wir willkürlich eingreifen können, wo u wann wir dazu Lust haben ... aber all die krebserregenden Zusatzstoffe mischen wir ihnen weiterhin ins Futter, damit jeder seinen Krebs bekommt!

  • Ah sou am 29.05.2019 12:11 Report Diesen Beitrag melden

    Ma da bleiwt jo eintlech baal alles beim Aalen, ausser dass een net méi illegal akaafe muss. Da kënnen d'Kritiker jo lo mol all eng Ronn chillen w.e.g..

    • den Dommen am 04.06.2019 08:25 Report Diesen Beitrag melden

      an d'Kiffer därfen sech och weiderhin net op der Strooss weisen an mussen sech an hier Lächer verkrauchen, well den Doft vum Cannabis einfach ze vill verlockend ass an d'Police et net kann loossen, dem Doft nozegoën fir d'Leit diskriminéirend ze pëtzen an unzekloën ... just d'Verseuchungsindustrie därf dobaussen ongestrooft d'Loft voll stënkëschen Damp bloosen sou vill se wëll am Gemësch mat Feinstaub an kriebserregend Pestiziden därfen och weiderhin dobaussen versprëtzt gin ... villeicht ass et wirklëch méih gesond, sech net ze vill dobaussen an der verpäschter Loft opzehaalen ... ...

    einklappen einklappen
  • Dei Greng am 29.05.2019 08:56 Report Diesen Beitrag melden

    Denn Sinn hinter diesem Verbot verstehe ich nicht, ich darf auf der Straße Alkohol trinken bis ich besinnungslos bin, ich dard auf der Straße meine Mitmenschen mit stinkendem Zigarettenqualm einnebeln und wenn ich Feinstaub und CO2 in die Luft blase ist das auch ok. Aber wehe ein Cannabiswölkchen weht herüber, dann bekommen alle gleich Schnappatmung. Lieber tief einatmen, dass entspannt.

    • Marc doheem am 30.05.2019 09:55 Report Diesen Beitrag melden

      Yep allés nemmen farce dei politik vu da gambia zumols vun d'en super grengen Majo weg direkt pétition fir ziiksen fumer public ze fabidden esou wei offentljchen alk konsum

    • Packito am 13.06.2019 10:20 Report Diesen Beitrag melden

      Do stellt een sech Froen ween huet dei Gambia do gewiehlt ech jiddefalls net.

    einklappen einklappen