In Luxemburg

28. Februar 2020 11:38; Akt: 28.02.2020 11:58 Print

Kind rutscht ab und stürzt vor Lastwagen

BERELDINGEN – Ein Kind wäre am Freitagmorgen fast gestorben. Es rutschte vom Bürgersteig ab und vor einen Lkw. Es musste dennoch ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Knapp konnte an diesem Freitagmorgen gegen 7 Uhr eine Tragödie verhindert werden. Auf der Straße von Luxemburg nach Bereldingen rutschte ein Kind wegen des Glatteises vom Bürgersteig und vor einen Müllwagen. Das teilte die großherzoglichen Polizei auf Anfrage von L'essentie mit.

Der Wagen fuhr gerade an, «so konnte der Fahrer schnell reagieren», sagt eine Polizeisprecherin. Das Kind wurde verletzt, aber «das Schlimmste wurde verhindert», so die Sprecherin weiter. Es wurde von der Feuerwehr und dem Rettungsdienst abgeholt und in die Kannerklinik gebracht. Die Verletzungen sind nach Polizeiangaben nicht lebensbedrohlich.

(L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Julia Luc am 28.02.2020 12:46 Report Diesen Beitrag melden

    So ein Glück, dass dem Kind nichts passiert ist und der Fahrer so schnell reagieren konnte. Gute Besserung für den kleinen Patienten.

    einklappen einklappen
  • Jerry am 28.02.2020 18:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    @troes Juliette Waat hun d’Gemengeaarbeschter dann domader ze din? Wann daat Kand um Biergersteig ausgerutscht as, dann as et wuehl dem Privatmann seng Schold laut Gesetz, well hien net virun senger eegener Dier de Wee freigemaach huet!

  • troes jliette am 28.02.2020 16:53 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Da hat der streudienst und die gemeindearbeiter wieder geschlafen. Alles gute fuer das Kind das jetzt einen riesigen Schrecken bekommen hat.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Jerry am 28.02.2020 18:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    @troes Juliette Waat hun d’Gemengeaarbeschter dann domader ze din? Wann daat Kand um Biergersteig ausgerutscht as, dann as et wuehl dem Privatmann seng Schold laut Gesetz, well hien net virun senger eegener Dier de Wee freigemaach huet!

  • troes jliette am 28.02.2020 16:53 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Da hat der streudienst und die gemeindearbeiter wieder geschlafen. Alles gute fuer das Kind das jetzt einen riesigen Schrecken bekommen hat.

    • Henrinico am 28.02.2020 17:49 Report Diesen Beitrag melden

      troes jliette, kleine Frage waren Sie Vorort dass Sie wissen dass das Stück Bürgersteig von einem Streudienst oder von Gemeindearbeiter hätte gesäubert werden müssen??

    einklappen einklappen
  • Julia Luc am 28.02.2020 12:46 Report Diesen Beitrag melden

    So ein Glück, dass dem Kind nichts passiert ist und der Fahrer so schnell reagieren konnte. Gute Besserung für den kleinen Patienten.

    • Raymond Schmeler am 29.02.2020 07:55 Report Diesen Beitrag melden

      Haut bequemen sech immer Leit an betzen hiere Trottoir net mei. Häuser an der vente oder Gemengen Trotoiren gin och net gebotzt. All Schratt ass e Risiko. Gemengen sollen propermachen, Aarbechter oder de Pecherten eng Schepp an de grab gin.

    einklappen einklappen