Umfrage

26. Februar 2021 17:04; Akt: 26.02.2021 18:51 Print

Klare Mehrheit will mehr Sicherheit am Bahnhof

LUXEMBURG-STADT – Wie aus einer Befragung der Bürger der Stadt Luxemburg hervorgeht, wüschen sich acht von zehn, dass die Sicherheit im Bahnhofsviertel erhöht wird.

storybild

Die Stadt Luxemburg hat 511 Bürger zur Sicherheit im Bahnhofsviertel befragt. (Bild: Editpress)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Zwischen dem 15. und 19. Februar 2021 wurde eine Umfrage zum Sicherheitsempfinden der Bürger im Stadtteil Gare in Luxemburg-Stadt durchgeführt, deren Ergebnisse die Hauptstadt am späten Freitagnachmittag veröffentlichte.

Acht von zehn der Befragten sind der Meinung, dass «Handlungsbedarf besteht, um die Sicherheit im Bahnhofsviertel zu erhöhen». Während der Nutzen der privaten Sicherheitskräfte, die seit Dezember 2020 in der Hauptstadt patrouillieren, vom Ministerium für Innere Sicherheit angezweifelt wird, glauben 68 der 511 Befragten, dass diese das Sicherheitsgefühl im Bahnhofsviertel verbessert.

+++ Update folgt... +++

(fl/L'essentiel )

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Marco am 26.02.2021 19:13 Report Diesen Beitrag melden

    Da traue ich mich schon Tagsüber fast nicht mehr hin. Bei all den zwielichtingen Gestalten die einen anpöbeln und dort rumlungern. Nachts lasse ich mich da gar nicht blicken und würde wenn es sein müsste einen riesen Bogen um die ganze Ecke machen.

    einklappen einklappen
  • Ady am 27.02.2021 21:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Eis Politiker si jo sou dichteg de Leit alles vir ze schreiwwen, dem Schrott do an den Heescherten do feelt hinnen de Courage fir Gesetzer ze maachen datt mol radikal Uerdnung an déi Sauställ do gemaach gett.

  • Sarkast-opgepasst! am 27.02.2021 07:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wann een wéinst Allem een Flapp an der Box huet gët et ëmmer schlëmmer. Waat soll dann elo nach kommen, een Panzer firun der Gare? Hallo,... do sin iwwerall Kameraën, do ass een Police-Kommissariat direkt bei der Gare. Et wier méi wichteg séch ém den sozialen Misär ze këmmeren, dann verschwënnt d'Onsécherheet vum selwën.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Ady am 27.02.2021 21:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Eis Politiker si jo sou dichteg de Leit alles vir ze schreiwwen, dem Schrott do an den Heescherten do feelt hinnen de Courage fir Gesetzer ze maachen datt mol radikal Uerdnung an déi Sauställ do gemaach gett.

  • Mister X am 27.02.2021 13:56 Report Diesen Beitrag melden

    Et geet nët em d'Secherheetsgefill mee em di reel Secherheet op der Plaz.

  • Nico am 27.02.2021 13:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Es müssten viel mehr Personenkontrollen durchgeführt werden damit sich der Bürger wieder einigermaßen sicher fühlt. Meine Familie und ich halten uns nur noch bei einem absoluten Muss in und am Bahnhofsviertel auf. Drogenhändler, Drogenkonsumenten, Alkoholiker, Bettler und Schnorrer haben dort die absolute Macht übernommen. An einer Ecke wird kontrolliert, an einer anderen Stelle taucht eine andere dieser Gestalten wieder auf. Es führt leider kein Weg an ihnen vorbei. Sie vermehren sich täglich.

  • Paul am 27.02.2021 11:32 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Dinn Leit keng Mask op da Gare un

  • Sarkast-opgepasst! am 27.02.2021 07:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wann een wéinst Allem een Flapp an der Box huet gët et ëmmer schlëmmer. Waat soll dann elo nach kommen, een Panzer firun der Gare? Hallo,... do sin iwwerall Kameraën, do ass een Police-Kommissariat direkt bei der Gare. Et wier méi wichteg séch ém den sozialen Misär ze këmmeren, dann verschwënnt d'Onsécherheet vum selwën.

    • Dingo am 28.02.2021 20:20 Report Diesen Beitrag melden

      Ganz genau, d'Police kann keng Sozialproblemer léisen, sie sinn nemmen d'Plooschter op eent holzent Been.

    einklappen einklappen