Luxemburg

09. Juni 2020 06:59; Akt: 09.06.2020 07:02 Print

Kommt nun doch eine Corona-​​App in Luxemburg?

LUXEMBURG – Zur Vermeidung einer möglichen zweiten Welle von Covid-Infektionen erwägt die Regierung den Einsatz einer elektronischen Rückverfolgung.

storybild

Eine Corona-App ist in Luxemburg nun doch nicht vom Tisch. (Bild: DPA)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Bis vor Kurzem war Luxemburg im Kampf gegen das Coronavirus sehr zurückhaltend in Bezug auf den Einsatz einer Warn-App für Smartphones. Eine Tracing-App soll helfen, Infektionsketten leichter zu erkennen und nachzuverfolgen. Wird ein Nutzer positiv getestet und dieser Status in der App erfasst, sollen andere Anwender informiert werden, dass sie sich in der Nähe eines Infizierten aufgehalten haben.

Premierminister Xavier Bettel und Gesundheitsministerin Paulette Lenert haben nun in einer parlamentarischen Antwort angedeutet, dass die Regierung nun doch erwägt, eine App einzusetzen, falls notwendig – und unter strengen Sicherheitsvorgaben.

Manuelle Rückverfolgung stößt an ihre Grenzen

Die Nationale Ethikkommission (CNE) hat ein 13-seitiges Positionspapier zur möglichen Warn-App erstellt. Der Download sollte «freiwillig» sein. Außerdem müsse der Nutzer jederzeit seine persönlichen Daten wieder löschen können.

Die CNE nimmt auch die öffentliche Besorgnis zu Datenschutz, Überwachung und Persönlichkeitsrechten zur Kenntnis. Sie weist jedoch darauf hin, dass ein weiterer Lockdown die Bürger ebenfalls wieder stark in ihren Rechten beschränken würden – insbesondere im Recht auf Freizügigkeit. Außerdem stoße die manuelle Rückverfolgung an ihre Grenzen.

(Séverine Goffin/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Benny am 09.06.2020 07:58 Report Diesen Beitrag melden

    So Regierung, es reicht jetzt mit diesem Quatsch. Hört endlich auf die Menschen für dumm zu verkaufen, es könnte sich sehr zu eurem Schaden ausbreiten ! :(

  • Nokia am 09.06.2020 10:17 Report Diesen Beitrag melden

    Majo da vill Spaass beim Entwéckelen vun der App fir mäin Nokia C2

  • Michèle am 09.06.2020 08:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schwachsinn

Die neusten Leser-Kommentare

  • jang am 10.06.2020 23:22 Report Diesen Beitrag melden

    Ich benutze kein Handy!

    • @jang am 18.06.2020 09:05 Report Diesen Beitrag melden

      Ziel mir eng aner

    einklappen einklappen
  • Julie am 10.06.2020 07:49 Report Diesen Beitrag melden

    @Benny. Wenn nur alle Virologen und Regierungen dieser Welt das wüssten was Sie wissen dann wäre wohl endlich Schluss mit Trara. Trotz shutdown in allen Ländern haben wir nach 4 Monaten bereits soviele Tote wie in einer schlimmen Grippesaison. Ohne shutdown, Masken, Abstand und Tracing wären es bereits mehrere Millionen Tote, dabei hat die Pandemie erst begonnen der Höhepunkt weltweit ist noch lange nicht erreicht, die USA z.B. haben nach 4 Monaten Corona bereits doppelt soviel Tote wie in 15 Jahren Vietnamkrieg !

  • Knouterketti am 09.06.2020 15:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Big brother is watching you

  • Jang am 09.06.2020 13:56 Report Diesen Beitrag melden

    Auf der Jagd nachPokémon ist auch jeder Depp mit dem Handy rumgelaufen, so wird's jetzt auch wieder sein! :))

  • Nick am 09.06.2020 13:19 Report Diesen Beitrag melden

    Ass mier scheiss egal, hat nach nie e blöden Iphone oder an Ipad. De Mensch get ëmmer mei verhammelt de kann gleich net mei ouni seng Appen liewen !

    • @Nick am 09.06.2020 19:08 Report Diesen Beitrag melden

      Wann et Iech wierklech schäissegal wier, hätt Der Iech wahrscheinlech net d'Méih gemaach hei ze kommentéieren.

    einklappen einklappen