In Luxemburg

24. September 2017 19:18; Akt: 24.09.2017 19:21 Print

Kreativfabrik 1535° erhält neun Millionen Euro

DIFFERDINGEN - Staat und Gemeinde haben am Sonntag eine Kofinanzierungsvereinbarung für den 1535° Creative Hub in der Stahlstadt unterzeichnet.

Bildstrecke im Grossformat »

En français
Fehler gesehen?

«Die Kreativindustrie ist ein sehr wichtiger Faktor für die Diversifizierung der Wirtschaft. Es gibt 2200 Firmen in dieser Sparte, die eine Milliarde Euro pro Jahr erwirtschaftet. Es war daher notwendig, dass der Staat ein Projekt wie das 1535° unterstützt», sagte Wirtschaftssstaatssekretärin Francine Closener bei der Unterzeichnung der Vereinbarung mit der Gemeinde Differdingen.

Insgesamt steuert der Staat neun Millionen Euro, aufgeteilt auf drei Jahre, zum Budget der Kreativfabrik bei. «Die Gemeinde selbst hat schon 13 Millionen Euro investiert», sagte der Bürgermeister von Differdingen, Roberto Traversini. Aktuell beherbergt das 1535° 61 Unternehmen und 450 Beschäftigte, darunter auch die Mitarbeiter L'essentiel. Am Sonntag fand im 1535° ein gut besuchter Tag der offenen Tür statt.

(L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.