Jahresbericht

04. August 2020 20:10; Akt: 04.08.2020 20:11 Print

Kriminalität in Luxemburg nimmt wieder zu

LUXEMBURG – Zwischen 2018 und 2019 ist die Zahl der Straftaten um vier Prozent gestiegen, das teilt die Polizei am Dienstag mit. Es handele sich vorwiegend um Eigentumsdelikte.

storybild

Die Polizei verzeichnete mehr Straftaten als in den beiden Vorjahren. (Bild: Editpress/Archives / Isabella Finzi)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Kriminalität in Luxemburg hat in den letzten zwei Jahren wieder zugenommen, das geht aus dem Jahresbericht zum Jahr 2019 der Polizei hervor. So verzeichneten die Beamten 2019 insgesamt 38.773 Straftaten, vier Prozent mehr als im Vorjahr und 5,5 Prozent mehr als 2017. Die Police Grand-Ducale erklärt diesen Trend durch die stetig wachsende Bevölkerung und weist darauf hin, dass der aktuellste Wert unter dem Rekordjahr 2015 blieb. Hier wurden knapp über 40.000 Delikte verzeichnet.

Wie bisher jedes Jahr handelte es sich bei den Verbrechen in den meisten Fällen um Diebstähle. Im vergangenen Jahr waren 57 Prozent aller Straftaten Eigentumsdelikte, ein Prozentsatz, der jedes Jahr recht konstant bleibt. Straftaten gegen Personen machen 20 Prozent der Vergehen aus. Der Rest wird unter der Sammelkategorie «Sonstiges» zusammengefasst und umfasst Drogen- und Trunkenheitsdelikte, Umweltvergehen und nächtliche Ruhestörung.

Im vergangenen Jahr zählte die Polizei sieben Tötungsdelikte (davon drei Morde) sowie 2800 Fälle vorsätzlicher Körperverletzung. In der letzten Kategorie sind 7,4 Prozent mehr Verbrechen verzeichnet worden als im Vorjahr. Zudem mussten die Beamten 849-mal wegen häuslicher Gewalt eingreifen, ein Anstieg von fast 15 Prozent. Insgesamt 116 Vergewaltigungsanzeigen (+52 Prozent) wurden eingereicht. Etwas mehr als die Hälfte aller Verbrechen (53,2 Prozent) konnte aufgeklärt werden, was einem Rekordwert entspricht.

(jg/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • svendorca am 04.08.2020 22:31 Report Diesen Beitrag melden

    hätte nicht gedacht dass Luxemburg soviel kriminelle Adern hat!..stehen wir da auch im Ranking auf Platz eins?.wir sollten unsere EU-Freunde nicht enttäuschen,sonst kriegt man wieder Ärger mit denen..

  • jimbo am 05.08.2020 11:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Keng Statisik driwwer, ween dei Kriminell sinn? Ass do eng Hausse op der enger Säit oder op der anerer Säit? Oder gett dat evtl. ennert den Dësch gekiert?

  • Gru am 05.08.2020 11:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ich habe volles Vertrauen in die luxemburgische Radarpolizei...

Die neusten Leser-Kommentare

  • jimbo am 05.08.2020 11:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Keng Statisik driwwer, ween dei Kriminell sinn? Ass do eng Hausse op der enger Säit oder op der anerer Säit? Oder gett dat evtl. ennert den Dësch gekiert?

  • Gru am 05.08.2020 11:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ich habe volles Vertrauen in die luxemburgische Radarpolizei...

  • JC am 04.08.2020 23:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ass dat e Wonner ???

  • svendorca am 04.08.2020 22:31 Report Diesen Beitrag melden

    hätte nicht gedacht dass Luxemburg soviel kriminelle Adern hat!..stehen wir da auch im Ranking auf Platz eins?.wir sollten unsere EU-Freunde nicht enttäuschen,sonst kriegt man wieder Ärger mit denen..